Plattenkritik

Danko Jones - B-Sides

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 06.02.2009
Datum Review: 01.02.2009

Danko Jones - B-Sides

 

Lieber DANKO, ich muss sagen – ein wenig ärgere ich mich ja schon. Ich fand dich und deine Mannen – auf Deutsch gesagt – schon immer beschissen. Ich dachte du wärst ein großkotziges Arschloch welches nur über Eier, Frauen und Vögeln singt und generell mit gespreizten Beinen auf der Bühne steht und gerne eine Zunge wie Gene Simmons hätte. Und jetzt? Jetzt bekomm ich deine „B-Sides“ vorgelegt und soll meine Meinung darüber in ein journalistisch Wertvolles Review verpacken! Natürlich lassen mich meine Vorurteile einfach nicht los, auch wenn ich das (zugegeben) wirklich einfallslose, dennoch unglaublich schöne Cover, gut finde. Und warum genau ich mich ärgere?

Ich muss auch zugeben, dass ich dich einmal bei dem Rock am Ring Festival vor Jahren sah und mir dachte: „Wow, der Typ passt hier hin. Lauter Besoffene Bauern auf DANKO JONES rocken“. Ich konnte die Faszination einfach nicht teilen als mir später ein Kollege sagte es sei das Beste Konzert seines Lebens gewesen.

Und jetzt? Wie sollen wir verbleiben lieber Danko? Ok, ich werde dir eine Chance geben. Eine. Allerhöchstens.
Wow, wie unglaublich gehässig du auf „The Rules“ bist. Aber das macht Bock. Den höre ich gleich nochmal. Dafür skippe ich beim nächsten Mal einfach das unglaublich langweilige und in die Länge gezogene „My Time is Now“ weg. „I Like to Ball“ ist wiederum das, wofür ich dich immer gehasst habe. „My Problems (Are your Problems Now)“ macht auch tierisch Laune. Wie treibend du die Gitarre da bedienst und QUEENS OF THE STONE AGE artig den Refrain zockst. Echt geil. Man merkt manchmal echt kaum, dass hier B-Seiten vertreten sind. Leider bei Songs wie „Cheater“ umso mehr. Die klingen dann wirklich total ungemastert und daher empfinde ich es als eher anstrengend einem solchen Track zu lauschen. Wie auch immer – für deine Fans ist das hier sicherlich großes Kino, für den Rest ist sicherlich der ein oder andere Track dabei der gefällt und was mich betrifft, ich denke, ich lege mir mal eines deiner regulären Alben zu.


Tracklist:

01. The Rules
02. My Time Is Now
03. I Like To Ball
04. Never Again
05. My Problems (Are Your Problems Now)
06. Starlicker
07. Woogie Boogie
08. Sugar High
09. Ice Cold Angel
10. Choose Me
11. Big Bed
12. Sold My Soul
13. Sex
14. Fucked Up
15. First Date (edit)
16. Cheater
17. Pump It Up
18. The Big Holdout
19. You Ruin The Day
20. Hit Song
21. The Return of Jackie and Judy
22. Make A Move
23. Drop Your Man
24. Thinking Of You
25. R.I.P. RFTC
26. Peacock Stomp
27. Take Me Out On A Stretcher

Alte Kommentare

von dfb 01.02.2009 16:21

schließe ich mich an. das nächste mal einfach nen aderen schreiben lassen

von givememore! 01.02.2009 16:26

wieso? der verfasser hat doch einfach nur recht - dj ist nichts, worüber es sich viele musikalisch angefeaturete worte verlieren ließe

Autor

Bild Autor

Raphael

Autoren Bio

.

Suche

Social Media