Plattenkritik

Despite - Clenched

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 25.02.2011
Datum Review: 07.03.2011

Despite - Clenched

 

„Clenched“ ist wie Kaffe ohne Koffein, es puscht nicht und bringt dich nicht vorwärts. Die Band DESPITE aus dem Death Metal trächtigen Göteborg versucht auf ihrem zweiten Album „Clenched“, einen aggressiven, melodischen Death Metal in einen rohen Thrash Sound zu packen und ihn damit möglichst unverbraucht klingen zu lassen. Nur bedingt ist das geglückt, denn es fehlt dadurch ein treibendes Element, zumal DESPITE nicht die größten Songschreiber sind und ihre recht modern erklingenden Schwedentod-Songs etwas Kick fehlt. Erwähnenswert ist dann noch der zum Hardcore tendierende, Stimmband kratzende Shouter (der mal bei RUNEMAGICK am Mikro stand) und die immer wieder die Gesamtszenerie auflockernden Gitarrensoli, z. B. im Titeltrack öffnet ein solches den ansonsten straighten Track und verleiht ihm eine fast schon an SANTANA erinnernde Note. Insgesamt kommen solche Eingebungen zu selten, so dass „Clenched“ ein solides, leider ohne viel Durchschlagskraft produziertes Massenprodukt im aggressiven und melodischen Death Metal der Göteborger Schule ist.

Tracklist:
1. Scars 2:02
2. Commander of hate 3:51
3. Crushing the world 3:34
4. All the eights 4:31
5. ... of th end 2:28
6. Bruised machines 3:57
7. God of flies 2:50
8. Clenched 4:17
9. Creed of sin 2:44
10. The cause and solution 6:53

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media