Plattenkritik

Disco Ensemble - Viper Ethics

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Disco Ensemble - Viper Ethics

 

Anfang 2004 sind Finnlands Finest DISCO ENSEMBLE durch unsere Gefilde getourt und konnten bereits mit ihrem energetischen und intensiven Sound gehörig Eindruck hinterlassen. Nun erscheint ihr Album "Viper Ethics" hierzulande – ein Grund mehr also sich mit dem Quartett ein wenig genauer zu befassen. Mit mehr als 8 Jahren auf ihrem musikalischen Buckel, gehören DISCO ENSMEBLE sicherlich zu den Pionieren in Sachen Emo/Hardore was Skandinavien betrifft. Die musikalische Versiertheit der Jungs ist dementsprechend auch offensichtlich, wenn sie ihren Post-Core/Emo Sound, der schon ein wenig an die grandiosen AT THE DRIVE-IN erinnert, zelebrieren. Mitreißende und eingängige Songs mit viel Drive und der charakteristischen, recht hohen Stimme von Frontmann Miikka Koivistos, die mal melodisch mal schreiend den Tracks die richtige Emotionalität verleiht, wirken trotz ihres Alters von immerhin fast zwei Jahren aktueller denn je. Für die richtige Produktion von "Viper Ethics" war dann auch Magnus Lindberg (CULT OF LUNA) zuständig, der das ganze in den Tonteknik-Studios aufnahm, wo auch schon richtungsweisende Scheiben wie die "Shape Of Punk To Come" von REFUSED aufgenommen wurden. Derart innovativ zeigen sich DISCO ENSEMBLE zwar nicht, punkte jedoch gewaltig mit dem hörbaren Spielspaß und der teilweise noch ungeschliffenen Energie. Auf der anstehenden Eastpak’s Pro Punkrocker Tour werden DISCO ENSEMBLE dabei sein, und man sollte die Gelegenheit nicht verpassen die Jungs Live zu erleben und Songs vom bereits anstehenden Nachfolger aufzuschnappen.

Alte Kommentare

von thefalloftroy 04.08.2009 00:42

8/10. Good old Stuff.

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media