Plattenkritik

Disobey - Got The Fever

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.2008
Datum Review: 28.01.2009

Disobey - Got The Fever

 

Das der Ruhrpott ein guter Nährboden für Hardcore-Bands jeglicher Art zu sein scheint, ist kein größeres Geheimnis mehr. Aus diesem Mikrokosmos stammen auch DISOBEY. 2001 in Lünen gegründet schieben sie mit “Got The Fever“ ihren zweiten Longplayer, dem Nachfolger zum 2006er Erstling “Wrong Turns Don’t Count“, nach.

Verwurzelt sind die vier Mannen im Hardcore der alten Schule, will heißen: Meist schnell, schnörkellose und ohne Anleihen aus HipHop und Metal gehen DISOBEY zur Werke, ohne jedoch an ausgewählten Stellen auf obligatorische Moshparts zu verzichten. Textlich reicht die Palette hierbei von seriöser gesellschaftlicher Kritik bis zu einer gehörigen Portion “tough-guy-Attitüde“, die DISOBEY’S Sympathie für die New Yorker Vorbilder ausdrückt. Diese Parallele spiegelt sich auch in der bulligen Stimme des Sängers wider, die in dieselbe Kerbe schlägt.

Recht solide schippert die CD dann auch vor sich hin, ohne jedoch auf voller Linie begeistern zu können. Eine Enttäuschung klingt jedoch auch anders und mit “Heresey“ oder “Splintering Cross“ heben sich zwei Tracks positiv von der Masse ab.


Tracklist:

01. Intro
02. Backseat Drivers
03. Heresey
04. Bleeding Fingers
05. Resurrection
06. Wall Of Death
07. Just Stop It
08. Strange Like This
09. Got The Fever
10. Splintering Cross
11. Bright November Days

Alte Kommentare

von DerDude 19.05.2010 22:58

SPLINTERING CROSS!!! hahaha YEAH!!! Check out: www.myspace.com/how2start

von haha peinlich 20.05.2010 18:54

noch so ne peinliche kackband, die schon seit jahren ohne erfolg auf bühnen stehen. peinlich.

von Schade 29.05.2010 12:58

dass hier jeder die Fresse aufreißen darf

von scene police 30.05.2010 14:03

wirklich peinlich. seit jahren auf der bühne, kein plattenvertrag, noch kein sommerfestival gespielt und noch nie bei mtv in der heavy rotation gewesen....alles nur für den spaß und ein paar leute im pit, die auch ihren spaß haben. wie außerordentlich peinlich und erfolglos.....

von trendkid 02.06.2010 21:42

also mal ehrlich.. bands die schon Mitte 30 sind, seit 10 Jahren 2 Alben raushaben, nix gebacken bekommen, nur ab und zu n Gig spielen und sich nicht sonderlich Mühe geben GROß zu werden. BAndpolls und Contest wären doch ne Möglichkeit, vielleicht ist es auch einfach der fehlende Twitter Account um Fans zu gewinnen. Aber auch so sehe ich da nicht viel Licht am Ende des Tunnels, denn OldSchool Hardcore und Circle Pits liegen einfach nicht im Trend... Was will diese Band??? Spaß??? Wer macht das schon aus Spaß, hier gehts um Kohle und Ruhm.. Scheiß auf Spaß, scheiß auf so LappenBands

von scene police 03.06.2010 15:15

ja, genau. was bitte haben hardcore und punk schon groß mit spaß und lebensfreude zu tun.....auf was für doofe ideen die leute auch immer kommen. und bandpolls rulen voll! that's hardcore!!!

von moin 23.01.2011 23:05

Spaß is kacke, lieber mitm Mundschutz in den Moshpit und dann gegenseitig die fresse raustreten!

Autor

Bild Autor

Christian Schroub

Autoren Bio

Suche

Social Media