Plattenkritik

Domenica - The Luxury

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 24.03.2010
Datum Review: 29.04.2010

Domenica - The Luxury

 

Bereits September letzten Jahres konnten Freunde gepflegter Rockmusik auf die kanadische Band DOMENICA und "The Luxury" zurückgreifen. Nun wird das Debüt der Band, der die Sängerin Bekki voransteht, auch in Deutschland über Rodeostar veröffentlicht. Dabei heben sich DOMENICA ein wenig von der im female fronted Segment massenweise vorhandenen Konkurrenz ab, da Bekki mit einer außerordentlich guten Stimme gesegnet wurde, die einfühlsam und rockig zugleich sein kann, und der Schwerpunkt nicht auf zu glatte Hits ausgerichtet ist. Denn bei aller Pop Affinität wird relativ oft gegen den Strom geschwommen, indem das Songwriting mit einer gewissen Ruppigkeit ausgestattet wurde, so dass ausreichend Energie getankt werden kann. Weiterhin ist eine leichte Grunge Kante zu attestieren, die "The Luxury" etwas anschmuddelt und so mit Charme versieht. So schaffen es DOMENICA, kräftige Gitarrenriffs neben Herzschmerz Romantik zu platzieren, ohne dass "The Luxury" aufgesetzt erscheint. Letztlich ist den Kanadiern, die beim Songwriting und der guten Produktion von P.O.D. Mitglied Marcos Curiel unterstützt wurden, ein hörenswertes Rock/Pop-Album aus den Fingern geglitten.

Tracklist:
01. Music
02. What Goes Around (feat Marcus Curiel)
03. Above Me
04. I Love My Gun
05. No Matter What You Say (feat Marcus Curiel)
06. Lady Like Me
07. The Long Road
08. Vampires
09. Blackmoon
10. Free (feat Marcus Curiel)
11. Luxury
12. Porno State of Mind
13. Sailaway (feat Stevie Salas)

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media