Plattenkritik

Driving The Salt / Static 84 - Freedom is a Road seldom travelled by the Multitude

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 10.08.2005

Driving The Salt / Static 84 - Freedom is a Road seldom travelled by the Multitude

 

Driving The Salt und Static 84, wo die eine Band noch unter den Lebenden ist und eine erst so richtig durchstarten will. Was das musikalische angeht, sind beide auf derselben Wellenlänge. „Freedom is a Road seldom travelled by the Multitude“ kommt auf Striving for Togetherness raus, auf der jede Band jeweils 3 Songs beisteuert.

Driving The Salt spielen Strike Anywhere ähnlichen mitreißenden melodischen Hardcore, der punkige Elemente mit sich bringt. Im Gegensatz zu ihrer vorigen Scheibe wurde das Tempo etwas gedrosselt, was der Entwicklung aber keinen Abbruch getan hat. Guter Oldschool der modernen Art. Die Stimme erinnert ein wenig an Outspoken.

Static 84 aus Regensburg existierten beim Erscheinen dieser Scheibe schon gar nicht mehr. Hier geht’s noch etwas punkiger zur Sache. Wie DTS spielen sie flotter Hardcore der Marke By The Grace Of God. Viel Melancholie und Emotionen prägen den Stil der Band, die sich durchaus auf gleichem Niveau mit DTS befindet.

Im Großen und Ganzen eine ordentliche Split, wo die Punkte auf beiden Seiten gleich verteilt sind.

Autor

Bild Autor

Sebastian

Autoren Bio

Suche

Social Media