Plattenkritik

Drown In Frustration - The Noise Reveals what is real

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Drown In Frustration - The Noise Reveals what is real

 

Ja hmm - weiss mal wieder nicht wie ich anfangen soll.. Drown in frustration würde ich irgenwo zwischen New School und Emo einordnen. Die Stimme find ich dabei ziemlich nervig und zwar meistens wenn ich ehlich bin. Die Art des Songwrittings ist nicht schlecht aber könnte noch etwas mehr Intensität gebrauchen. Klingt für mich irgendwie so wie schon mal dagewesen - so wie das ist doch... das ist doch.... na? sags mir ich komm nicht drauf... und dann doch wieder gar nicht sondern einfach nur gleich dahinplätschernd! Ich weiss nicht ist gar nicht meine Musik. Man merkt zwar in der Art und Weise wie sie ihre Texte schreiben das die Musik von Herzen kommt und sehr persönlich gehalten ist aber naja das ist hald doch noch nicht alles.... Artwork ist ganz cool geworden, Texte sind abgedruckt! Sorry aber ich denke wenn man mehr auf den Sound abgeht dann kann man damit gut was anfangen!

Autor

Bild Autor

Simone

Autoren Bio

Suche

Social Media