Plattenkritik

Eminem - Anger Management-Tour DVD

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 26.07.2005

Eminem - Anger Management-Tour DVD

 

Das selbstbestimmte Karriereende von EMINEM ging ja bekanntlich schon einige Male durch die Presse und just diese Tage schwappt die nächste Gerüchtewelle um den Erdball. Überhaupt haben ja so einige Pessimisten auf dem "Encore"-Cover eine Abschiedgeste erkennen können. Doch was bringen die Spekulationen über das amerikanische Skandal-Darling, hier ist die „Anger Management-Tour“ DVD, die Mr. Slim Shady zu seinen wohl glorreichsten Zeiten im Jahr 2002 zeigt.

Tatort ist das Abschiedskonzert der Tour in Detroit wo EMINEM sich und seine Heimatstadt pompös inszeniert feiert. Das Ganze erinnert stark an das Show-Set einer Popikone mit aufwendigen Bühnenbild und Drumherum, bei der das visuelle wichtiger ist als das akustische. EMINEM hat seinen eigenen Rap-Zirkus mitgebracht: Ein kunterbuntes Riesenrad, Feuerspucker und Zaubertricks. Um das gesamte Bühnenbild einzufangen muss teilweise soweit nach hinten weggezoomt werden, dass der gute Marshall Mathers nur noch ein winziges Figürchen auf der Mattscheibe ist. Der Großteil der DVD wird durch 75 Minuten umfassende Ausschnitte dieser Show ausgefüllt bei der EMINEM nach belieben Wörter in seinen Lyrics durch „Detroit“ ersetzt und es sich von seinem Publikum danken lässt. Songtechnisch widmet sich der blonde Rapper über weite Strecken der damals aktuellen „Eminem Show“, wärmt sich mit „Square Dance”, “Business” und “White America” auf und liefert gegen Ende des Sets Hits wie “Cleanin Out My Closet”, “Superman” oder “Without Me” ab. Unterstützung findet EMINEM durch DJ GREEN LANTERN, OBIE TRICE und seine Homies von D12. Letztgenannten glänzen übrigens durch ein Mini-Set, welches mit “When the Music Stops” beginnt und mit “Purple Pills” sein grandioses Ende findet – eine willkommene Abwechslung im Zirkus-Tohuwabohu.

Flankiert wird der Konzertmitschnitt durch Backstageausschnitte bei denen EMINEM und Konsorten sich als lustige Spaßvögel präsentieren, durchgeknallte Fans interviewt werden und einige Homies von EMINEM ziemlich miese Freestyles abliefern. In wieweit die 3 Jahre alte Show mit Hits, die bereits zwei Alben zurückliegen, die Fans begeistert, wird sich zeigen. Diesen Herbst soll ja bekanntlich die wiederbelebte Anger Management-Tour auch durch Deutschland fegen...wenn der gute Slim Shady bis dahin nicht den Rap-Ruhestand angetreten hat. 6 Skulls für die wenn auch recht künstliche, imposante Show.


Tracklist:

01. Square Dance
02. Business
03. White America
04. Kill You
05. When the Music Stops
06. Pimp Like Me
07. Fight Music
08. Purple Pills
09. Stan
10. The Way I Am
11. Soldier
12. Cleanin out my Closet
13. Forgot About Dre
14. Drips
15. Superman
16. Drug Ballad
17. Don't Give A Fuck
18. Sing For The Moment,
19. Without Me
20. My Dad's Gone Crazy

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media