Plattenkritik

Escape with Romeo - History

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 13.03.2009
Datum Review: 12.02.2009

Escape with Romeo - History

 

Es gibt so ein paar Songs, die hört man nur rein zufällig. Mit denen würde man im Grunde auch nie etwas zu tun haben wollen aber dann kommen sie auf einen zu, umarmen einen, reißen dich um und helfen dir wieder auf. Die sind so intensiv und sowas von genial, dass du dich fragst warum du nicht schon viel früher davon gehört hast. „Somebody“ ist bei mir persönlich einer davon. Er gehört zu der Band ESCAPE WITH ROMEO welche schon seit 20 Jahren im Musikkosmos umher geistert ohne je wirkliche Beachtung gefunden zu haben.

1989 erschien das Debütalbum von Thomas Elbern. Noch ist EWR sein Ein-Mann-Projekt doch schnell wächst die Popularität in der EBM Szene. ESCAPE WITH ROMEO wird schnell zur Band und schnell werden erste Erfolge gefeiert. Getourt wird ohnehin schon ausgiebig und Songs wie „Helicopters in the Falling Rain“ treffen genau ins Schwarze in der damaligen Szene.

Die Band bringt in ihrer Laufbahn ganze Neun Alben heraus, hat noch immer den ein oder anderen Hit und zuletzt konnte man sogar eine Live-DVD veröffentlichen die von der übrig gebliebenen Szene maßgeblich aufgesogen wurde.
Nun, pünktlich zum Bandjubiläum veröffentlichen die Kölner mit „History“ eine Retrospektive über das Schaffen der Band. Der Typische Elbern Sound klingt überall heraus doch leider bleiben Songs wie „Serious“ oder „Darknesstaker“ völlig unbeachtet. „Stranded“ hingegen ist neben „helicopters in the falling rain“ und natürlich „Somebody“ der einzige Song der die komplette Schaffenskraft aussagen kann. Melodisch, düster und in perfekter Atmosphäre lässt Thomas Elbern seine Salven ab. Doch auch die EBM-Szene hat ausgedient und somit werden sich nicht viele für dieses Release interessieren. Schade ist das definitiv aber wenn Elbern zu seinem Text so sehr steht wie er es beteuert, dann kann er nur müde lächeln und vor sich hin singen. Nämlich folgendes: „Feel the Move / Start to Groove / as I fade / You should know that I never wait – for somebody !“

Tracklist:

1. Here comes the Night
2. Anteroom for your love
3. Somebody
4. Wings (remix08)
5. Glitter on the snow
6. Brave new flesh
7. White room (revistited)
8. Stranded
9. Helicopters in the falling rain
10. Problem child
11. If seeing is believing
12. Grounded
13. Something underground
14. It’s loneliness
15. Refuge (acoustic)
16. Escape with romeo
17. Godz look down on us

Autor

Bild Autor

Raphael

Autoren Bio

.

Suche

Social Media