Plattenkritik

Filter - The Amalgamut

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Filter - The Amalgamut

 

Nachdem ihr Vorgänger „Titel of Record“ über eine Million Platten verkauft hat, geht jetzt ihr Erfolg mit „The Amalgamut“ (was den Titel auch heißen mag?) weiter. Ihr drittes Album wird bestimmt gut bei den Fans ankommen. Frontman Richard Patrick schreibt hauptsächlich die Lieder und hat eine Menge von Trent Reznor, beide sind Genies wenn’s um Songs schreiben geht, und auch musikalisch sind hier parallelen zu ziehen. Die Band zeigt sich wieder von ihrer besten Seite. Einerseits hart mit fetten Industrialsongs wie „So i Quit“ oder „Columind“ und anderseits mit ruhigen Songs wie „The only way is the wrong way“ oder The Missing“. Die Lieder sind etwas zu poppy, und erinnern etwas an Devin Townset aus seiner „Ocean Machine“ Periode. Genau diese Songs finde ich eigentlich die schwächeren Lieder des Album, aber ich denke das andere Leute genau diese als die Goldstücke empfinden. Die restlichen Songs liegen irgendwo zwischen Industrial und Alternativ die ganz schöne Melodien besitzen. Fazit: Ein tolle Scheibe wo für jeden was dabei ist.

Autor

Bild Autor

Rico

Autoren Bio

Suche

Social Media