Plattenkritik

Four Year Strong - Explains It All

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 11.09.2009
Datum Review: 06.09.2009

Four Year Strong - Explains It All

 

Der musikalische Sozialisationsprozess einer Band bzw. seiner Mitglieder stellt einen entscheidenden und gleichsam interessanten Faktor für den bandeigenen Sound bzw. seine Entwicklung dar. Nicht selten lassen sich Vorbilder und Einflüsse beim Hören extrahieren, manche Faktoren sind hingegen jedoch eher überraschend. So äußerte Nico K.I.Z. beispielsweise noch kürzlich bei "So alt" sein Dilemma sich in jungen Jahren zwischen WU-TANG und METALLICA entscheiden zu müssen. FOUR YEAR STRONG haben nun mit "Explains It All" gleich ein komplettes Coveralbum im Gepäck welches 11fach die musikalischen Einflüsse der jungen Band abarbeitet.

Jene sind eindeutig und ausschließlich den Neunziger Jahren zuzuordnen. Zwischen allesamt in den damaligen Charts angesiedelten Grunge, Alternative Rock und Powerpop Hits haben FOUR YEAR STRONG also laufen gelernt. Spielfreudig werden Radiohits zwischen NO DOUBT, SMASHING PUMPKINS, ALANIS MORISETTE, NIRVANA und co zum Besten gegeben und die Fortsetzung zur Punk goes 90ies Compilation im Alleingang auf die Beine gestellt. Ganz vom Alleingang kann man jedoch nicht sprechen, denn Travis McCoy von GYM CLASS HEROES, Keith Buckley von EVERY TIME I DIE und Buddy Schaub (LESS THAN JAKE) greifen den Jungs von FOUR YEAR STRONG unter die Arme. Die Coverversionen tragen die typischen Powerpop, Poppunk Trademarks der Band, die man "Rise Or Die Trying" kennt und auch mit gelegentlichen Breakdowns wird nicht gegeizt. "Explains It All" ist eine unterhaltsame Zeitreise geworden und einige Songs glänzen durch ein ansehnliches Maß an individueller Färbung. Als Appetizer für den nächsten Longplayer geht dieses Release gut und gerne durch.


Tracks:

1. So Much for the Afterglow - Everclear
2. Absolutely (Story of a Girl) - Nine Days
3. Ironic - Alanis Morisette
4. Bullet with Butterfly Wings - Smashing Pumpkins
5. Semi-Charmed Life - Third Eye Blind
6. Spiderwebs - No Doubt
7. Roll to Me - Del Amitri
8. Fly - Sugar Ray
9. In Bloom - Nirvana
10. She Really Loved You - Reach The Sky
11. She's So High - Tal Bachmann

Alte Kommentare

von Sascha // Allschools 07.09.2009 11:56

Das REACH THE SKY Cover würde mich echt mal interessieren.

von Rico 07.09.2009 16:03

@Sascha: ist dem original recht nah. nur halt noch melodischer vom gesang her. ich find das album echt super. songauswahl und auch die produktion sind sehr gelungen. bin mal auf die nächsten eigenen kompositionen gespannt.

von @sascha 09.09.2009 02:26

der song is auf deren myspace online

von Sascha // Allschools 09.09.2009 10:28

Jo, danke!

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media