Plattenkritik

Genghis Tron - Board Up The House

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 25.02.2008
Datum Review: 08.02.2008

Genghis Tron - Board Up The House

 

GENGHIS TRON aus Philadelphia haben mir mit ihrem elektronischem Grindcore/Chaoscore beim Hören Schmerzen bereitet. Aber: Leiden schafft Leidenschaft. Und das Perverse an "Board Up The House" ist, dass sowohl die schönen Momente als auch die schmerzhaften Sequenzen extrem intensiv gestaltet sind. "Board Up The House" dringt in dich ein, setzt sich in deinem Hirn fest, frisst sich in deine Seele und kotzt schließlich alles wieder aus, um erneut in Angriffsstellung zu gehen. Dabei lebt das Werk von den Gegensätzen, vom Wettkampf des Verstörenden, Zerstörenden und Zermalmenden, gegen die Oase des Ruhens, der Sanftheit und des Friedens. Und das Album erzählt vom Wettkampf Mensch gegen Maschine. GENGHIS TRON besteht aus drei Menschen, die von einem Drumcomputer unterstützt werden (bei Bandgründung war kein Drummer ausfindig zu machen, so ersetzte ihn die Band kurzerhand durch den Computer). Diese kämpfen gegen Synthikrieger und es gibt am Ende nur einen Gewinner: Den Hörer, der teilhaben darf an einem grandiosem Album (genial produziert von Kurt Ballou), dass ich jedem an das Herz legen möchte, der Fan eindringlicher, intensiver und Maßstäbe setzender Musik ist.
Absoluter Pflichtkauf!

Tracklist:
1. Board Up The House
2. Endless Teeth
3. Things Don't Look Good
4. Recursion
5. I Won't Come Back Alive
6. City On A Hill
7. Whips Blow Back, The
8. Colony Collapse
9. Feast, The
10. Ergot
11. Relief

Alte Kommentare

von fu 09.02.2008 02:46

wasn scheiss

von agah 09.02.2008 03:36

super album, alles zwischen chaos und ruhigere klänge vertreten. 8/10!

von öoö 09.02.2008 11:37

kein cd tip?

von ian [ttr] 09.02.2008 12:44

wieder mal herrliches chaos. relapse is die perfekte heimat für solche bands. zwar find ich bisher "dead mountain mouth" besser aber ich muss mir die scheibe auch etwas öfter anhören...wer sie noch nicht kennt und auf kranken kram von child abuse oder carbomb abfährt is hier bestens bedient. 8 skullfucks

von FKK 09.02.2008 13:03

und alte DILLINGER ESCAPE PLAN

von andi 09.02.2008 23:36

Wirklich sehr gutes album, musik verpackt in wunderschöne sound-mosaike. Für mich keine spur von krach oder chaos sondern sehr harmonisch alles. Gefällt mir sogar besser wie die dead mountain mouth.

von xn 10.02.2008 09:52

für mich der letzte Dreck

von gnrr 10.02.2008 12:10

@xn. ...ist einfach zu hart für dich. mußte wohl wieder kuschelrock 27 einlegen

von hahaha 10.02.2008 18:15

der war gut... und der letzte dreck klebt ihm wahrscheinlich noch unter den fingernägeln hehe

von man... 17.02.2008 12:04

...auf jeden Fall schon ein Highlight in diesem noch jungen Jahr! Manchmal erinnern mich GT auch an alte Converge (plus Elektrokram)...

von 7 Plagues 19.02.2008 18:26

Geile scheibe ! Kann sich gewiss nicht jeder anhören aber für Freunde des technischem gefrickel defentiv ein Highlight !!!!

von Fab 04.04.2009 14:51

eben nochmal ausgerkamt und gemerkt wie scheiße geil das album ist! 8/10 !

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media