Plattenkritik

God Dethroned - The Toxic Touch

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 23.10.2006
Datum Review: 27.09.2006

God Dethroned - The Toxic Touch

 

„The Toxic Touch“ ist der neuste Streich der Melodic-Death-Metal Combo von GOD DETHRONED nach ihrem Vorgängeralbum “The Lair of the White Worm”. Die Band hat nun nach einigen Line-Up Wechseln ihre stärkste Besatzung gefunden und nach zwei Jahren von Stadt zu Stadt touren ihr wohl auch stärkstes Release auf den Markt geschmissen. Natürlich ist die Band ihrem Label treu geblieben und so kommt auch diese Scheibe auf Metal Blade heraus.

Und los geht es. Das FEAR FACTORY ähnliche Intro „Faithless“ leitet „The Toxic Touch“ ein, worauf dann gleich „Hating Life“ zeigt, wo es lang geht. Slayerriffing, das verzerrte Bassspiel und Doublebassattacken, ein Sound, der Konzerthallen in riesige Circlepits verwandeln wird. Der dritte Song „2014“ ist meiner Meinung der Song mit dem größten Hitpotential, da er brutal wie eine Dampfwalze fortschreitet und als Gegenstück sehr harmonische Melodien in petto hat. Das Riffing erinnert stark an AS I LAY DYINGs „Losing Sight“. Anders zur Sache geht es zum Beispiel bei „On Wings Of Pestilence“, die den Hörer in die Zeit des aufkommenden Death Metal zurückversetzt. Im Midtempo gehaltene Parts, die vor Brutalität und Power nur so strotzen. Passend und gar nicht aufdringlich sind neben den tiefen, rauen Reibeisenvocals von Henri “T.S.K.” Sattler auch die eingestreuten Soli, die der Hörfreude keinen Abbruch tun.

Die Band hat sich weiter entwickelt, es sind breitere Einflüsse zu erkennen, weniger Blastbeats, besseres Songwriting und Technik und obendrauf eine nahe zu perfekte Produktion.

„The Toxic Touch“ verbindet gekonnt die alte Death-Metal Schule mit modernen Ansätzen. Wer bei HEAVEN SHALL BURN, AS I LAY DYING, CATARACT oder auch GOREFEST und AMON AMARTH nicht wiederstehen kann, muss unbedingt bei GOD DETHRONED zugreifen. Weitere Touren sind aufgrund der neuen Scheibe anzunehmen, lasst es euch nicht entgehen.

Tracklist:
1. Faithless
2. Hating Life
3. 2014
4. Falling Down
5. On Wings of Pestilence
6. The Day You Died
7. Away From Emptiness
8. Macabre World
9. Typhoid Mary
10. Fail to Exist

Alte Kommentare

von FKK 28.09.2006 13:12

Melodic-Death-Metal Combo???????????? Viele Bands spielen Death Metal mit Melodien, aber kennst du die alten Sachen von GD?? Das ist definitiv keine Melodic-Death-Metal Combo!!

von SEB 28.09.2006 15:38

nur zur info: ich reviewe hier auch nicht die alten GD, sondern die aktuelle. ausserdem beschreibt sich die band selbst so im infoblatt (was nicht heisst, dass ich es nicht übernehmen würde, wenn nicht ein fünkchen davon stimmen würde). mfg

von FKK 28.09.2006 16:28

Hi SEB, ich will nicht kleinkariert wirken: Aber beschreibt sich die Bank so im Infoblatt oder beschreibt nicht vielmehr eine Plattenfirma eine Band, damit schön viel`CD`s verkauft werden!! Du hast die neue CD von GD reviewt, ja, aber dennoch ist die Band, wenn ich alle Alben betrachte, keine Melodic-Death-Combo. Aber ist halt Ansichtssache!!

von SEB 28.09.2006 16:39

du hast ja recht, dass das label viel verkaufen will und über musikrichtungen lässt sich sicherlich auch diskutieren, aber auch die band hat sich selbst mit diversen aussagen in diese richtung gebracht. aber auch ganz nebenbei, der absolute death-metal guru bin ich auch nicht.

von FKK 28.09.2006 16:49

Wie gesagt, war kleinkariert von mir!!

Autor

Bild Autor

Sebastian

Autoren Bio

Suche

Social Media