Plattenkritik

Grenouer - Try

Redaktions-Rating

Tags

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 15.01.2006

 

Alle Achtung! Metal aus Russland ist ja nicht unbedingt sonderlich oft zu hören in unseren Landen, und wenn dann noch lupenreiner Death Metal zelebriert wird, wundert mich das um so mehr. "Try" ist eine MCD, beinhaltet 3 Songs bei einer Spielzeit von knapp 11 Minuten.

Das ist zwar nicht sonderlich viel, aber aussagekräftig. Musikalisch ist man weder in Göteborg noch in Florida anzusiedeln, Grenouer zocken ihre 3 Songs grundsolide, ehrlich und eigenständig daher. Die Vocals sind variabel und treibend, Gitarren und Bass grooven was das Zeug hält, die Drums knackig produziert und die Double-Bass-Einschübe sind teilweise beeindruckend rasant. Generell handelt es sich bei "Try" um eine Art "Modern Death Metal", ein Genre, dass ich jetzt einfach mal erfinde. "Try" ist einfach modern, gespickt mit Techno-Elementen (!). Zudem muss ich den Exotenbonus vergeben, das macht 8 dicke Punkte für die innovativen Jungs aus Moskau.

Alte Kommentare

von Dr Death 20.04.2006 12:46

Jo, ne! Grenouer is schon wat feines! Hab auch noch `n paar andere alben von denen gehört! Erste Sahne!

Autor

Bild Autor

Moritz

Autoren Bio

Suche

Social Media