Plattenkritik

Half Past Dead - Reborn To Bury My Pain

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 04.07.2009
Datum Review: 16.09.2009

Half Past Dead - Reborn To Bury My Pain

 

"Was ist das hier für ne Mickey Maus Scheiße?" heißt es zu Beginn von „Insane Clown Posse“, und dieses Zitat aus einem erbarmungslosen Film steht Pate für ein erbarmungsloses Album. Erbarmungslos offensichtlich sind die Saarländer von HALF PAST DEAD dem Metalcore verfallen, erbarmungslos spielen sie ihren Stiefel runter. Nicht erbarmungslos gut, aber durchaus gekonnt. Auffällig der hohe Death Metal Anteil der Songs, hervor sticht auch die Tatsache, dass sich das Quintett ganz auf ihren Frontmann verlässt, der eine gute, variabel eingesetzte Stimme hat, jederzeit brutal ist und ohne Klargesang auskommt. Spaß macht „Reborn To Bury My Pain“ dann, wenn ein Refrain melodisch geröhrt wird, wenn die Gitarren kleine Ausflüge machen oder einfach nur stilsicher gemosht wird. Und Spaß ist genau das, was HALF PAST DEAD auf ihrem Debüt entfachen, ohne Experimente, ohne Ballast, immer aggressiv und direkt.

Tracklist:
01. Led Down The Garden Path
02. Spinkick Out The Door
03. Reborn
04. Becoming The Storm
05. Only To Be Forgotten
06. Down With Us
07. Insane Clown Posse
08. Dead To Me
09. Rage

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media