Plattenkritik

Hand To Hand - Design The End Follow The Horizon

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 11.05.2009
Datum Review: 04.05.2009

Hand To Hand - Design The End Follow The Horizon

 

Sie waren fast abgeschrieben, aber zum Glück noch nicht aus dem musikalischen Geschehen ausgebucht. Mit ihrem Debüt “A Perfect Way To Say Goodbye” erfreuten HAND TO HAND die durch UNDEROATH aufgewirbelte Screamo/Emo-Gemeinde (und wurden zu Unrecht als deren Klon abgestraft). Dann wurde es ruhig im Lager des Florida Fünfers. Letztes Jahr ein Lichtblick, denn mit der Veröffentlichung der „Breaking The Surface“ EP (die aus fünf Tracks besteht, von denen keiner den Weg auf das neue Album geschafft hat) konnte nicht unbedingt gerechnet werden, umso schöner, das sich HAND TO HAND auf dieser in sommerlich frischer, sehr eingängiger Atmosphäre zeigten.
“Design The End Follow The Horizon” tendiert in eine etwas andere, interessantere Richtung. Das Album ist dunkler, streckenweise fast anklagend verzweifelnd, somit vielschichtiger und braucht seine Durchläufe. Nach wie vor trifft um sich schlagendes Gebrüll-Geschrei auf Harmonie süchtigen Gesang, nach wie vor ist die Melodik dem Hardcore entliehen und dieser in Metal getränkt worden. Der Gesang der mit zwei Sängern agierenden Band driftet nicht in das oberflächlich Schöne ab, sondern verscheucht in „Tell All Your Friends“ Manier die belanglosen laut/leise Bands dieser Welt. Und HAND TO HAND sind technisch, mitunter progressiv, so ist der letzte Track „Let's End This Album With A Party“ ein Instrumental geworden, auf dem sich die Hintermannschaft in zehn Minuten so richtig austoben darf und eindrucksvoll Florida nach Kalifornien in die Master-Zeit versetzt.
“Design The End Follow The Horizon” ist damit nicht nur vom Titel interpretationsfähig, sondern durch und durch ein ausgereiftes, stetig wachsendes Hardcorealbum geworden, mit dem sich HAND TO HAND eindrucksvoll zurück melden.

Tracklist:
1. In This City
2. State Of Emergency
3. Last Saturday Was Way Better
4. I Drew A Portrait In Philly
5. Mr. Warwithin
6. The Lion's Den
7. Passing Through
8. Love Muscle
9. Los Muertos Caminan
10. Let's End This Album With A Party

Alte Kommentare

von uiuiuiui 04.05.2009 13:56

wie geil, bin gespannt

von John Fire 04.05.2009 17:43

Richtig gut geworden. Hab beim ersten hören gegrinst vor Freude WIE gut :) Hoffentlich kommen die schnell wieder hier her. CD TIP!

von Daharka 05.05.2009 17:47

wirklich ne durchaus gute scheibe... 7-8 sind aufjeden fall drin!

von kaputttt 07.05.2009 12:00

muss ich ma checken. erste album war echt gut!

von Sno 07.05.2009 12:54

Absolut gute Scheibe. Sehr sehr starke weiterentwicklung im Vergleich zum Vorgänger mMn! Wird Zeit das die Jungs nochmal nach DE kommen mit dem neuen Material, das letzte Mal ist schon viiieeel zu lange her.

von Norma Jens 07.05.2009 16:08

Ist eine gute scheibe, aber an A Perfect Way To Say Goodbye kommt sie bisher noch nicht dran... aber beachtlich, wenn man bedenkt das von der ursprünglichen Besetzung nur noch der Sänger übrig geblieben ist...

von frage 09.05.2009 13:15

können die was?

von basti 09.05.2009 16:49

"los muertos caminan" is ne richtige gute-laune-sommer-granate geworden. klingt nach bier, strand und sonne ;oP

von niffi 11.05.2009 08:00

Tolles Album, erreicht aber nicht die Klasse der "Breaking The Surface" EP.

von Sno 04.12.2009 08:28

Die Jungs sind momentan wieder in Deutschland unterwegs muss gesagt werden. Denke das sollte man sich nicht entgehen lassen. Wer weiß wann die es wieder über den Ozean schaffen

von Norma Jens 04.12.2009 14:26

jau, morgen in lünen im lükaz!!!!

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media