Plattenkritik

Hero Dishonest - Where The Shit Hits The Man

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 07.05.2007

Hero Dishonest - Where The Shit Hits The Man

 

Angepisster Hardcore-Punk der besonders üblen Sorte, so beschreibt man wahrscheinlich HERO DISHONEST am besten. Mit ihrem nunmehr zweiten Album „Where The Shit Hits The Man“ zaubern die Finnen erneut ein ziemlich knallendes und kurzes Output aus dem Hut, dass vor allem Fans des alten Hardcore-Punk Sounds der 80er gefallen könnte.

Ganze 21 Songs in knapp 25 Minuten erwarten den Hörer und jeder kann sich nun selbst ausmalen, wie sich das aktuelle Album „Where The Shit Hits The Man“ von HERO DISHONEST anfühlt. Achterbahn fahren ist da nichts gegen! Jeder Song wird einfach nur rasend schnell runtergerotzt und meistens ist man nach knapp einer Minute am Ziel angelangt. Das man für solch eine musikalische Raserei keine sonderlichen Talente vorweisen muss, sollte allen klar sein. Es dröhnt, es scheppert und es knallt einfach nur, wenn HERO DISHONEST ihre einfache Grundstruktur zu einem rasant-angepisst klingenden Cocktail vermixen, der wie bereits erwähnt den Anhängern der alten Schule ein breites Grinsen ins Gesicht zaubern wird. Rein objektiv gesehen, könnte man durchaus die etwas monotonen Arrangements der Songs bemängeln, aber rein subjektiv gesehen, machen HERO DISHONEST alles richtig mit ihrem neuen Werk. Fans von alten US-HC-Punk Kapellen, aber auch von Vitamin X, sollten auf jeden Fall mal reinhören und eventuell zugreifen.

Tracklist:

1. Paskahalvaus liukuhihnalla
2. Boogerman
3. 180 Degrees
4. Crawl Song
5. Between God and Chemist
6. Stalin Vs. Hank Hardy
7. Team Neanderthal
8. One Minute Silence for the Memory of Captain Jack
9. Saw It
10. Road to the Arctic Ocean
11. BYOFTP
12. Deathwish
13. Fist Song
14. Count to Nothing
15. If I Can't Drop Out It's Not My Revolution
16. Great White Socks
17. Monkey Song
18. Tuokaa minulle yksi heistä
19. Humanity... What Fun!
20. Chicken Coop Tactics
21. Arm the Squirrels

Autor

Bild Autor

Dario

Autoren Bio

-

Suche

Social Media