Plattenkritik

High Hopes - s/t

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

High Hopes - s/t

 

Nach 2 Demos, einigen Compilations Tracks, der Split 7" mit i und ihrer 7" auf Platinum komt nun endlich ihre erste Full Length auf Let It Burn. Musikalisch liegen High Hopes irgenwo zwischen Saves The Day, Get Up Kids und vielleicht ein wenig Old School... ich hab die Band irgendwie etwas straighter und nicht so emotionell im Kopf gehabt aber ok. Mit ihren persönlichen Texten drücken sie aus was sie fühlen und erlebt haben und das spiegelt sich im Songwriting ganz deutlich wieder. Das Artwork ist echt gut gelungen und von Ryan Initial Records gemacht! Wer auf schöne Melodien mit gefühl steht - hier bist du richtig!

Autor

Bild Autor

Simone

Autoren Bio

Suche

Social Media