Plattenkritik

Ill Nino - Enigma

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 22.03.2008
Datum Review: 14.02.2008

Ill Nino - Enigma

 

Ich hatte so meine Befürchtungen, ob es überhaupt noch ein neues ILL NINO Album geben wird. Immer wieder ist der Releasetermin von "Enigma", dem vierten Album der Band aus New Jersey und gleichzeitig der Einstieg bei Cement Shoes Records, ohne schlüssige Begründungen verschoben worden. Aber meine Befürchtungen sind zum Glück nicht eingetroffen und "Enigma" dreht seine Runden in meinem CD-Player.
Und es ist ein typisches ILL NINO Album geworden. Frontmann Christian Machado gehört aufgrund seiner vielfältigen Stimme für mich immer noch zu einem der besten Frontmänner der Metalwelt, zumal ich Fan seiner spanisch gesungenen Texte bin. Auch auf "Enigma" treffen harte Gitarrenriffs auf melodische, unter die Haut gehende Refrains. Die Percussions und Latinoparts sind feurig und zeigen das einzigartige Rhythmusgefühl der Band. ILL NINO haben 7 Monate damit verbracht, im Studio an den 13 neuen Songs zu feilen. Man spürt förmlich den Schweiß dieser Monate in jedem einzelen Song. Das Album wurde zusätzlich noch mit einem Rhythmusgitarristen eingespielt. Dementsprechend ist der Sound sehr dicht und wuchtig, so dass gerade den aggressiveren Elementen die nötige Durchschlagskraft verliehen wird. "Enigma" ist dadurch im direkten Vergleich zum Vorgänger ein wenig härter und atmosphärischer ausgefallen. Aber der größte Trumpf gegenüber "One Nation Underground" ist die Tatsache, dass es auf diesem Album kein Mittelmaß gibt.
Wo ILL NINO draufsteht, ist Feuer, Leidenschaft und vor allem Rhythmus drin. Mit dieser Band ist nach wie vor zu rechnen!

Tracklist:
1. Alibi of Tyrants
2. Hot Summer's Tragedy
3. Compulsion of Virus and Fever
4. Finger-Painting (With the Enemy)
5. March Against Me
6. 2012
7. Pieces of the Sun
8. Formal Obsession
9. Estoy Perdido (When I'm With You Everything Is Lost)
10. Sangre Hermosa
11. Kellogg's, Bombs, And Cracker-Jacks
12. Guerrilla Carnival
13. Me Gusta la Soledad

Alte Kommentare

von MUnkvayne 15.02.2008 12:41

naja, an das debüt werden sie wohl NIE mehr rankommen. dennoch gute scheibe. 7/10

von Bumsgeburt 15.02.2008 13:09

ach die gibts noch? die erste platte war ja damals mein ein und alles ;D mal anhören bei gelegenheit

von Jaysus 16.02.2008 00:44

Na ja die Offenbarung isses nicht. Es ist einfach ein Album geworden was jeder erwartet hat 6/10

von totes 10.03.2008 22:16

Gutes Review, nur härter als ONU ist Enigma mMn nicht wirklich. Die Band hat sich nochmals entwickelt. Sie machen jetzt die Musik die sie immer machen wollten und das hört man auch jede einzelne Sekunde dieser CD. Grandioses Album ohne Schwachpunkte. 10/10

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media