Plattenkritik

Illdisposed - Burn Me Wicked

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 26.05.2006
Datum Review: 17.05.2006

Illdisposed - Burn Me Wicked

 

There’s something rotten in the state of Denmark…? Um Illdisposed aus dem Örtchen Aarhus kann es sich dabei jedoch nicht handeln. Denn Illdisposed klingen auch auf ihrem bereits 9. Album immer noch ziemlich unverbraucht.

Vom reinen Death Metal Sound hatten sich die Dänen ja spätestens mit ihrem 2001er Werk “Kokaiinum“ ein gutes Stück weit entfernt, und diese Entwicklung mit dem Nachfolger “1-800 Vindication“ noch weiter vorangetrieben. Somit dürfte es eigentlich niemanden verwundern, dass auch „Burn Me Wicked“ keinen Rückfall in die Anfangstage der Band darstellt. Die 11 Songs des Albums bieten harten, rhythmusorientierten Metal, der trotz aller Modernität immer noch unter Death- oder Thrash Metal einsortiert werden darf. Mir kommen in der Hinsicht Namen von “ähnlichen“ Bands wie z.B. Fear Factory oder Soul Embraced in den Sinn. Die Produktion trägt dem Sound von Illdisposed dabei Rechnung, wobei die Drums für meinen Geschmack etwas zu klinisch klingen. Ansonsten gibt’s nicht groß was zu meckern, und für Anhänger der letzten beiden Alben ist “Burn Me Wicked“ eine sichere Investition.

1. Shine Crazy
2. Case Of The Late Pig
3. Back To The Street
4. Our Heroin Recess
5. Throw Your Bolts
6. Burn Me Wicked
7. Fear The Gates
8. Slave
9. Nothing To Fear…Do It
10. The Widow Black
11. Illdispunk’d

Alte Kommentare

von FKK 03.06.2006 18:59

Ich bin enttäuscht. Ich finde den Sound schlecht und die Lieder langweilig.

Autor

Bild Autor

Olli

Autoren Bio

Suche

Social Media