Plattenkritik

Junior Boys - So This Is Goodbye

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 08.09.2006
Datum Review: 11.09.2006

Junior Boys - So This Is Goodbye

 

Drei Buchstaben: Pop! Die Junior Boys sind zwei Typen aus Kanada, die Synth-Pop feiern wie es zuletzt Hot Chip andeuteten. Ja andeuteten... Denn wo Hot Chip Angst hatten zu poppig und schmierig zu werden, legen die Junior Boys noch eine Schippe nach, und zeigen sich wesentlich unverkrampfter. Das tut dem Fluß dieser Platte unwahrscheinlich gut, und offenbart uns den ein oder anderen Hit, den ich im Büro ausmachen muss, weil es meine Mitarbeiter nicht aushalten. Das ist doch eigentlich das beste was einer Platte passieren kann oder? Wenn ihr meine Kollegen kennen würdet, müsstet ihr mir bedingungslos zustimmen. 80er Jahre Wave muss man schon vertragen können um diese Platte mögen zu können, und Depeche Mode hört man nicht nur in "Count Souvenirs" heraus. Wer mir sagt an welchen DM Song mich diese Schose erinnert der gewinnt einen Domino Button. Die Dramatik und Intensität ist durchgängig nicht aufgesetzt und irgendwie verstehen es die Junior Boys sogar streckenweise dezent auf die Tränendrüse zu drücken. Im nächsten Moment holen sich den Hörer jedoch wieder auf den Boden der Tatsachen zurück und bügeln ihn mit einem ordentlichen Elektropunch wieder grade. Durchgehend mitreissend. Ich bin völlig begeistert. Prädikat: Die bessere "The Warning" ?!?

Autor

Bild Autor

Shawn

Autoren Bio

Suche

Social Media