Plattenkritik

K.C. Accidental - Anthems For The Could've Bin Pills (Reissue)

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 03.12.2010
Datum Review: 05.04.2011

K.C. Accidental - Anthems For The Could've Bin Pills (Reissue)

 

Captured Anthems For An Empty Bathtub + Anthems For The Could've Bin Pills (Reissue)

Eigentlich ist mit den Titeln der Alben schon alles gesagt. Was Kevin Drew und Charles Spearin auf ihren einzigen zwei Alben als K.C. Accidental fabrizieren sind schön vor sich hin mäandernde Post-Rock-Stücke.
Später sollte das Werk mit Broken Social Scene fortgeführt und ausdifferenziert werden, aber hier dominiert noch ein stoisch groovendes Schlagzeug über welches Schicht um Schicht Gitarren, Banjos oder Easy-Listening-Bläser gelagert werden. Letztere finde sich auch später auf dem Broken Social Scene Album ´You Forgot It In People´ wieder. Da darf man bei der letzten Minute des ´Residental Love Song´ auch wegträumen vor lauter Schöngeist. Faszinierend ist auch der schnelle, fast an Drum & Base gemahnende, Beat in ´Silverfish Eyelashes´, welches unter lauter Störgeräuschen immer wieder sanfte Geigen durchschimmern lässt. So geht es auf Anthems For The Could’ve Bin Pills weiter bis zum nicht enden wollenden ´Is And Of The´, welches eine fantastische hypnotische Sogwirkung versprüht.

Der Grund weshalb bisher nur vom Zweitling die Rede war, ist ein relativ einfacher. Captured Anthems For An Empty Bathtub ist zwar als Debüt durchaus hörenswert, kommt aber qualitativ nicht an den Nachfolger ran. Es wartet zwar mit ´Nany & The Girdle Boy´ direkt zu Beginn mit einem rauschenden Prachtstück auf, kann danach aber nicht mehr viel bieten. ´Something For Chicago´ sind zweineinhalb Minuten reines Easy-Listening und ´Anorexic He-Man´ trotz seines tollem Titels vor allem nerivg. Lediglich ´Tired Hands´ zeigt was in der Zukunft noch kommen sollte.

Fairerweise muss man jedoch ergänzen, dass mit dem Vorwissen um Anthems For... die Messlatte schon verdammt hoch lag. Letztendlich ist K.C. Accidental mit beiden Alben ein Stück Musikgeschichte im Kleinformat gelungen, welches nicht zu verachten ist.

Tracklist

Captured Anthems For an Empty Bathtub

1. "Nancy and the Girdle Boy”
2. "Something for Chicago"
3. "Anorexic He-Man"
4. "Save the Last Breath"
5. "Kev's Message for Charlie"
6. "Tired Hands" - 12:25


Anthems For The Could’ve Bin Pills

1. "Instrumental Died In The Bathtub And Took The Daydreams With It"
2. "Residential Love Song"
3. "Silverfish Eyelashes"
4. "Ruined In '84"
5. "Them (Pop Song #3333)"
6. "Is And Of The"

Autor

Bild Autor

Kilian

Autoren Bio

-

Suche

Social Media