Plattenkritik

Kersey - Bloodshot

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 31.05.2005

Kersey - Bloodshot

 

„Bloodshot“ ist die EP der neuen Band vom ex-Strain Sänger Jody. Auf ihrem Debut überraschen Kersey mit traditionellen, eher rockigen Hardcore und nicht mit Newschool Mosh á la Strain. Gestartet ist die Band aus Vancouver 2003, nachdem Strain gestorben ist. Nach einigen Lineupproblemen haben die Herren um Jody Taylor ins Studio von Blair Calibaba (By a Thread, Sum 41, Propagandhi,…) begeben und ein Drei-Song-Demo eingespielt. Ihre neue EP wurde dann im Frühling 2005 von Jesse Gander im The Hive Studios aufgenommen.

Herausgekommen ist ein cooles Debut. Rockiger Hardcore im Midtempobereich mit groovigen Parts, strainartigen Metallriffs, melodischen Stellen, dumpfen Gesang und dementsprechenden Backgroundvocals machen Bloodshot zu einem sehr abwechselungsreichen und eigenständigen Werk.

Kersey ist eine sehr vielversprechende Band. Leider ist das Ganze nur knapp 16 Minuten lang. In Europa kommt die EP auf Let It Burn Records (Paint the Town red) raus. Ich bin sehr gespannt auf das erste Fulllenght. Coole Scheibe!

08/10

Autor

Bild Autor

Sebastian

Autoren Bio

Suche

Social Media