Plattenkritik

Khaoz - Salvation Through Bloodshed

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 11.11.2011
Datum Review: 29.05.2012

Khaoz - Salvation Through Bloodshed

 

Plattenfirmen werden wohl nie müde darin, ihre Bands in die seltsamsten Genrebezeichnungen zu pressen. Neuestes Opfer stellen die Niederländer von KHAOZ dar, die sich in das Outfit einer „Extreme Psycho Death Metal“ Band zwängen müssen.
Nüchtern betrachtet, ist das Ergebnis ihres Debüts „Salvation Through Bloodshed“, welches bereits im vergangenen Jahr erschienen und nun über MAD LION offiziell veröffentlicht wurde, relativ unaufgeregter Death Metal.
Musikalisch stampft das Sextett über die Abgründe von stumpfem Grind bis hin zu sehr Groove betontem Death Metal. Da sich hinter KHAOZ unter anderem Death Metal Veteranen von SINISTER und PLEURISY verbergen, spielt sich das Ganze musikalisch schon in der oberen Liga ab. Dennoch wirken die Songs auch beim genaueren Betrachten eher unspektakulär und austauschbar. „Salvation Through Bloodshed“ ist zwar gespickt mit einer gewissen Brutalität, die sich aus jeder Menger Thrash und schon recht „slammigen“ Groove ergibt, aber im Endeffekt ihre Wiedererkennung sucht. Ehrlich gesagt, haut auch der schizophrene Wechselgesang zwischen KICKBACK-ähnlichem Gekeife und dem üblichen Growl-Gegenpart niemanden mehr vom Hocker und wurde auch schon von unzähligen MetalCore Acts auf demselben Niveau dar geboten.
Bei einem Gesamtpaket, welches den Standart zwar erfüllt, aber unterm Strich eher unauffällig ausfällt und auch textlich nicht sonderlich aus der Kategorie heraus sticht, stellt sich also abschließend die Frage, was am Death Metal von KHAOZ so „extrem psycho“ sein soll?

Trackliste:
01. Baptized in Sin
02. Damned Messiah
03. None… When You Die
04. Insane Sneer
05. Paranoia in Extreme
06. When Daylight Fades
07. Shattered Light Insanity
08. The Martyred
09. My Own Punishment
10. Inveterate Fantasy
11. When Serpents Crawl

Alte Kommentare

von Tobe 30.05.2012 07:25

nach genuss der 3 videos auf der facebookpage: nix psycho, ziemlich unspektakulär. man könnte auch sagen braucht kein mensch. da zieh ich mir doch lieber die alten sinister scheiben rein, sogar houwiteser haben besseres geliefert. aber ist natürlich immer geschmackssache.

von Tobe 30.05.2012 07:25

*houwitser

Autor

Bild Autor

Mulder

Autoren Bio

-

Suche

Social Media