Plattenkritik

Lafrontera - Humenace

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 12.11.2008
Datum Review: 11.03.2009

Lafrontera - Humenace

 

Ein dicken Vorteil hat das zweite Album der Kieler LAFRONTERA: Es strotzt nur so vor Individualität. Dafür ist vor allem die Stimmlage des Sängers verantwortlich, der wie eine Mischung aus Klaus Meine (SCORPIONS), Bobby 'Blitz' Ellsworth (OVERKILL) und Gerrit P. Mutz (DAWN OF WINTER, SACRED STEEL) klingt. Das er nicht immer die Töne trifft und leicht nasal neben der Spur kriecht, wird bei vielen auf Ablehnung stoßen, aber dieses Merkmal ist ein Charakterzug der Band und allein durch ihn wird das Material aufgewertet. LAFRONTERA lassen melodischen Thrash Metal, der mit originärem Heavy Metal aufgepäppelt und Power Metal abgeschmeckt wurde, vom Stapel und machen ihre Sache mehr als ordentlich. Der Härtefaktor stimmt und eine Referenzband heranzuziehen fällt schwer (wenn, dann vielleicht alte OVERKILL zu „Under The Influence“ Zeiten). Denn Kiel beschränkt sich nicht, sondern erweitert seinen Horizont mit progressiven Abschnitten, die immer wieder eingestreut werden und den Songs zu Abwechslung verhelfen. LAFRONTERA schaffen es auf „Humenace“ noch nicht, durchgängig Spannung und Druck aufzubauen, teilweise verliert sich die Band in Geplänkel, zumal auch die Produktion mehr Pfeffer hätte vertragen können. Aber wenn sie aggressiv und zum Teil auch brutal vorpreschen und der Gesang die Haut abzieht, entfalten die Jungs eine ordentliche Prise Ostwind, die mehr als Spaß macht.

Tracklist:
1. The Beginning
2. Ambiguity
3. Bite Of A Snake
4. Deserted
5. Diabolic
6. Disbelieve
7. End Of Fears
8. Follow Me
9. No Land Of God
10. Serenity
11. Sinister Prophet
12. Yggdrasil

Alte Kommentare

von Raphael 11.03.2009 12:53

Ich bin dir zu Dank verpflichtet

von Clement / Allschools 11.03.2009 13:08

sehr gern!

von opsen 11.03.2009 13:57

welches instrument spielst du in der band Raphael?

von @opsen 11.03.2009 14:07

Triangel

von Raphael 11.03.2009 15:47

Keins, ich kenn die Band nichtmal, wollte dem Clement einfach nur mal danken weil er so ein dufter typ ist !!

von Marko 12.03.2009 07:15

@Raphael : Spielst Du Gitarre? Wir suchen noch einen neuen Mann. ;-) @Clement: Danke für den tollen Review ! Stay Metal, Der Nasale

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media