Plattenkritik

Les Tambours Du Bronx - Fukushima, Mon Amour

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 10.10.2011
Datum Review: 12.02.2013

Les Tambours Du Bronx - Fukushima, Mon Amour

 

1987 war es, als LES TAMBOURS DU BRONX das erste Mal zu den Trommelstöcken und Ölfässern griffen. Nun 25 Jahre, 26 Länder, 1.000 Konzerte, 16.000 Trommeln und 110.000 Schlägel später gibt es LES TAMBOURS DU BRONX noch immer. Zum Jubiläum bringen sie das Live-Spektakel direkt in dein Wohnzimmer. Packende Rhythmen, indianische Gesänge, fette Electro Beats und greifende Afrobeats, direkt neben schweren Metal und Hardcore Elementen machen LES TAMBOURS DU BRONX für (fast) jeden Musik-Freund zu einem Erlebnis.

Leider lässt sich dieser Mix, der vor allem von seiner Live-Power lebt, nur sehr schwer auf einen Tonträger verbannen. Die mitgelieferte DVD verspricht hier schon mehr und lässt die CD schon bald in ihrer Schachtel verrotten. Wenn alle 17 Trommler synchron zum Schlag ausholen, um auf zerbeulte Ölfässer einzuschlagen, beeindruckt dies selbst auf dem alten Röhrenbildschirm.
Neben LES TAMBOURS DU BRONX wirkt die Blue Man Group wie eine Kindergarten-Trommeltruppe, die versuchen ihren großen Idolen nachzueifern. Auf CD/DVD kommt das Ganze leider kaum zur Geltung. Stattdessen klingen viele der 21 Songs schnell gleich, da ein richtiger Refrain kaum zu erkennen bzw. nicht möglich ist.

LES TAMBOURS DU BRONX sind für die große Bühne gemacht und nicht für zu Hause. Für den eingefleischten Fan, der in Erinnerungen an ein grandioses Konzert schwelgen möchte, bleibt „Fukushima, Mon Amour“ eine Option.
Wer jedoch das ganze Schauspiel miterleben möchte sollte sein Geld lieber in ein Konzertticket für die kommende Tour anlegen, da LIVE immer noch nicht auf CD zu pressen ist.

Autor

Bild Autor

Janik

Autoren Bio

Janik E. // 21 // love music. hate fascism.

Suche

Social Media