Plattenkritik

Lightning Swords Of Death - The Extra Dimensional Wound

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 21.05.2010
Datum Review: 20.05.2010

Lightning Swords Of Death - The Extra Dimensional Wound

 

Eine weitere Black-Metal-Kapelle verschlägt es nach misanthropischen Tönen und der musikalischen Zeichnung großer Weltuntergangsszenarien. Doch Obacht: Wie bereits zuletzt bei VALKYJRA beweisen MetalBlade auch bei LIGHTNING SWORDS OF DEATH ein durchaus geschicktes Händchen für das Signen überdurchschnittlich-guter Bands dieses Metiers. Geboten wird zwar gewohnt Blastbeat-affine Kost nach gewohntem Schema, dafür streut die Band immer mal wieder auflockernde und einfach nur stimmige Parts ins so wütende Klangbild. Sprich: LIGHTNING SWORDS OF DEATH schreiben vor allem Songs – und wissen diese spannend zu arrangieren. Gerade die Gitarrenfraktion ist es dabei, welche „The Extra Dimensional Wound“ als Album so vom Durchschnitt abhebt: Stimmig rast da beispielsweise „Nihilistic Stench“, während „Venter Of The Black Beast“ auch schleppende Regionen mehr als hörbar meistert. Warum also weiter um den großen Brei reden? Genrefans – oder jenen, welche die letzte VALKYRJA schon gut rein ging –, welche auch ohne Innovationen ihren Spaß haben können, sollten „The Extra Dimensional Wound“ auf jeden Fall eine Chance geben!

Autor

Bild Autor

Olivier H.

Autoren Bio

"They said, Do you believe in life after death? I said I believe in life after birth" - Cursed

Suche

Social Media