Plattenkritik

Lucky Fish - Empty Dishes

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.03.2009
Datum Review: 07.02.2009

Lucky Fish - Empty Dishes

 

THE KOOKS gehören sicherlich zu einer der besten Bands, die das Indie-Genre aus Großbritannien so mitgebracht hat. Headliner-Posten auf den ganz großen Festivals und zwei Alben die entspannte Gitarrenmusik bereit halten die auch Genre-übergreifend für Verzückung sorgt. Dass dieses Ergebnis auch für Nachahmer sorgt ist in diesem Falle natürlich logisch.
LUCKY FISH aus München sind eine solche Band, die nun mit ihrer ersten EP namens „Empty Dishes“ gehörig auf THE KOOKS machen. Die Akustik-Klampfe wird zwar hier selten angerührt, trotzdem erinnert man sich oftmals an die nette Musik von der Insel.

Die Jungs im Durchschnittsalter von 17 Jahren haben schön abgekupfert und überzeugen durchgehend auf Fünf Tracks durch ihre Eigenständigkeit und die Fähigkeit Hits zu schreiben. Potenzial hört man gerade dann heraus wenn sie dreckig daher rocken wie auf „Passion“ oder dem beschwingenden „Lights out“ wo sie gediegen vor sich hin spielen. So ungefähr fingen die KILIANS immerhin auch an. Also darf man gespannt sein, was hier als nächstes kommt.


Tracklist:

1. Hello
2. Love’s Only Good
3. Passion
4. Light out
5. Future Queen

Alte Kommentare

von Kritikerkritiker 08.02.2009 21:50

Hmm... auch ein Kritiker ist vor Kritik nicht sicher: "Die Jungs [...] haben schön abgekupfert und überzeugen [...] durch ihre Eigenständigkeit und die Fähigkeit Hits zu schreiben." Diese Formulierung ist für mich etwas unglücklich, gelinde ausgedrückt... abkupfern=eigenständig?

Autor

Bild Autor

Raphael

Autoren Bio

.

Suche

Social Media