Plattenkritik

Machinemade God - Masked

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 24.08.2007
Datum Review: 18.07.2007

Machinemade God - Masked

 

Als bekennender Metalcore-Hörer kann man sich dieses Jahr wirklich nicht beklagen. Standen doch zum Beispiel mit den neuen Scheiben von AUGUST BURNS RED und MAINTAIN schon zwei Hochkaräter auf den diesjährigen Releaslisten. Und auch an der Newcomer-Front tummeln sich mit FOREVER IT SHALL BE und THE SORROW durchaus einige würdige Kandidaten. Da dachten sich dann die 5 Jungs von MACHINEMADE GOD bestimmt, dass sie in diesem illustren Kreis nicht fehlen dürfen und schieben mit „Masked“ ihr zweites Album zu dem im Februar 2006 erschienenem Debütalbum „The Infinity Complex“ nach.

Und was soll ich sagen? Es ist durchaus mal eine gewisse Wohltat, mit niedrigen bis gar keinen Erwartungen an ein Album ranzugehen. Das soll jetzt nicht falsch verstanden werden, das Debüt der 5 Jungs anno 2006 war ok, aber mehr auch nicht. Aber hat die Vorleistung erstmal ein gewisses Niveau erreicht, kommt dem Nachfolgerwerk meistens eine besondere Erwartungshaltung zu. Manchmal zu Recht, manchmal aber auch nicht.

Jedenfalls wird das neue Werk ganz opulent durch orchestrale Klänge eröffnet um dann nach einigen Sekunden mit genretypischen Gitarrenriffs die weitere Regie im Song zu übernehmen. Hier fällt dann auch direkt der cleane und saubere Klang des Songs auf. Doch damit nicht das einzige Novum, tönt doch tatsächlich aus den Boxen richtig cleaner Gesang. Zuständig hierfür zeichnet sich Gitarrist Sky Hoff aus, der seinem Kollegen Florian Velten gesangstechnisch zur Seite steht. Man hat also durchaus den Mut, etwas neues zu probieren. Die Songs wirken zwar durch die cleanen Songs zunächst etwas weniger aggressiv als dies noch bei dem Debüt der Fall gewesen ist, aber der Wechsel zwischen harten Metalcore-Shouts und melodischen Gesangslinien überzeugt. Jedoch lassen die Jungs es sich nicht nehmen, den Songs auch gewohnte UftaUfta-Beats und knüppelnde Moshparts zu verpassen. Aber nicht einfach nur stumpf durch, sondern abwechslungsreicher als auf dem Debüt. Dafür sorgen dann nicht zuletzt die eingesetzten Gitarrensoli, die etwas Abwechslung in die Songs bringen.

„Who, If Not Us?“ ist dann kein zweites „Butterfly Coma“, obwohl der Song rein instrumental bleibt und den melodischen Anteil des Albums erneut etwas anhebt. Melancholisches Gitarrenspiel und dezentes Schlagzeug bieten hier etwas Ruhe.

War das Debüt noch durch etwas dumpfen Sound geprägt, trumpft das neue Werk mit einer äußerst sauberen Produktion auf. Zeichnete sich damals noch Jakob Bredahl von HATESPHERE als Produzent aus, saß diesmal mit Gitarrist Sky Hoff quasi 1/5 der Band selbst hinter den Reglern. Auch hier ist durchaus ein Haken auf der Habenseite zu verbuchen. Der saubere Sound gibt den Songs mehr Dynamik und lässt die einzelnen Songparts in einem besseren Licht erscheinen, als es damals die Songs auf dem Debüt taten.

Also ich muss schon sagen, den Mut zur Weiterentwicklung kann man MACHINEMADE GOD am wenigsten abstreiten. Zugegeben, die Ähnlichkeit zu SONIC SYNDICATE ist durch die cleanen Vocals mit Sicherheit nicht von der Hand zu weisen, aber den Schritt, den die Band nach vorne gegangen ist, ist einen lobenswerter Aspekt. Und dieser Schritt wird mit 7 Punkten belohnt.

Anspieltipps: Voices, Vengeance, Place Taken, Next To Me, Nemesis

Tracklist:

01. Forgiven - 04:25
02. With You - 03:44
03. For Those Who Care - 03:36
04. Voices - 04:46
05. Vengeance - 03:15
06. Who, if Not Us? - 02:33
07. Place Taken - 03:33
08. Endlessly - 03:59
09. And Even Though You're Gone - 01:31
10. Next to Me - 04:44
11. Nemesis - 03:16
12. Melancholy - 04:33

Alte Kommentare

von XXX 19.07.2007 03:47

...na da sind wir aber alle mal gespannt! Im Text lobtst du MMG mit vielen \"Haken auf der Habensseite\" in punkto Produktion, Songwriting, Solis, orchestralischen Monumenten, WEITERENTWICKLUNG und dann gibst du der Platte ne 7? ...ich raff das nicht und außerdem ist Christoph auch ein Maintain und FISB Pusher.(Jetzt keine Diskussion) Maintain neben solch ausgefuchste Musiker zu stellen wie August Burns Red grenzt schon fast an einer Beleidigung, nicht dass ich wieder die deutschen Bands runtersauen will, aber die Klasse wie sie ABR erreicht haben, ist für unsere Bands im Moment leider genauso weit entfernt wie die Jungs von ABR selbst. Maintain und FISB sind gute Bands, nicht falsch verstehen, aber bitte bei Vergleichen einfach mal nachdenken und darauf achten, dass die Resultate, die dem grauen Organ entspringen nicht eine absolute, momentane geistige Vollbremsung vermuten lassen. Aber hin zur Band MMG, die Jungs stellen Live immer wieder ihre Qualitäten unter Beweis und gerade Sky Hoff scheint sich mit seinen zahlreichen Projekten immer weiter in den Musikhimmel zu katapultieren. Jetzt singt und produziert er auch noch selbst, unglaublich und das noch besser als Jacob Bredahl??? Auch komisch aber scheinbar wahr. Wir werden uns überraschen lassen und mal sehen, was die ominösen Sonic Syndicate, die Nullhoffnung Nuclear Blasts, wirklich mit Machinemade God gemeinsam haben, aber wir hoffen mal, dass es genauso wenig ist, wie August Burns Red mit Maintain, denn dann kann daraus echt mal ne gute Platte werden. Christoph, weiter so, du regst zum Denken an und das ist definitiv nie verkehrt!!! :-)

von freddy 19.07.2007 07:36

wie kommst du jetzt auf maintain? hat er doch nix mit a mhut..

von FKK 19.07.2007 08:18

Ich glaube, dass der Cleangesang nicht aus Mut gemacht wurde, etwas Neues zu probieren!! Das hat doch mit Mut nichts zu tun sondern vielmehr mit Anbiederung an die Metalcore Gepflogenheiten!!!

von basti 19.07.2007 08:29

is eine gute scheibe geworden...von einer vllt nicht überdurchschnittlichen band...aber darum gehts ja nich...die eigenproduktion is denke ich respektabel und die songs an sich sind auch nich schwach...einige verursachen durch den cleanen gesang ohrwürmer und auch wenns nicht immer perfekt klingt drang zum mitsingen...also einfach mal reinhören die cd macht spass...

von Ollo 19.07.2007 08:40

Liest sich wie ein Review von jemandem, der erst seit zwei wochen Metal(core) hört. Ich habe das Album zwar noch nicht gehört, aber wenn man es wegen clean vocals mit Sonic syndicate vergleich, muss ich schon sagen, dass man doch bitte wenigstens etwas klassischere beispiele, wie killswitch, as i lay dying, in flames, soilwork kA was noch alles nehmen sollte, aber sonic syndicate sind selsbt doch nur nachzügler. Macht für mich keine gute werbung, wenn geschrieben wird, dass es ufftas, moshparts und clean vocals gibt... da kann ich ja auch jede x-beliebige andere metalcore-band reinlegen.

von man.. 19.07.2007 08:46

...keine schlechte Platte, welche auch einige Hits an Bord hat. Muss wirklich sagen, dass besonders der Opener mich an Deadlock, nur ohne Frauengesang, erinnert. Produktions- und besonders Gitarrentechnisch ist das schon erste Liga! Jedoch der cleane Gesang macht das Ganze manchmal auch wieder zu glatt!

von sim 19.07.2007 09:03

finde das review gut, vor allem da nicht immer mit den gleichen bands verglichen wird... von mir gibt\'s 6/10 für ein nettes metalcore release.

von Chris|allschools 19.07.2007 10:06

Jetzt muss ich mich doch mal zu Wort melden. @sim: Endlich mal jemand, der es verstanden hat. Wenn es nach dem Großteil der Leser hier geht, dann dürfte es außer In Flames, KSE, As I Lay Dying oder Soilwork keine anderen Melodic Death Metal/Metalcore-Combos mehr geben, weil sich doch eh alles in irgendeiner Art und Weise wiederholt und auch ja bloß mit eben diesen Bands vergleichen werden muss. @XXX: Wo genau bin ich bitte ein FISB- oder Maintain-Pusher? Ich habe beide Bands lediglich namentlich erwähnt. Ich schrieb auch nichts über die Klasse sondern, dass von beiden Bands dieses Jahr ein durchaus akzeptables Album rausgebracht wurde. Und da Du selbst das MMG Album ja anscheinend auch schon hast, dann wirst Du mir zustimmen müssen, dass die Produktion sich verbessert hat. Ob jetzt Herr Bredahl damals Produzent war oder nicht, spielt für mich keine Rolle. Hörbarer Unterschied ist da, und genau das hab ich auch positiv hervorgehoben. Und die 7 Punkte gabs deswegen, weil es für 8 Punkte nicht gereicht hat ;) @Ollo: Sonic Syndicate mögen Nachzügler sein, das will ich hier auch nicht abstreiten. Aber mal die Gegenfrage: Welche der Melodic Death Metal/Metalcore-Bands ist das heutzutage nich? Darf man jetzt nur noch mit dem \"altbekannten\" vergleichen? Dann warte mal, bist Du das neue Album von \"The Absence\" gehört hast. Da sprichst Du dann bestimmt auch wieder von einer In Flames/At The Gates-Kopie par excellence. Und um Dich zu beruhigen, ich hör die Musik schon ein wenig Länger als gerade mal zwei Wochen ;)

von Ollo 19.07.2007 10:15

wollt auch keinen angreifen. Ich bin der Meinung, Bands die nichts neues an den Tisch bringen wollen, aber trotzdem was essen möchten, sind überflüssig. Bands wie Sonic Syndicate, die alle modernen Stilmittel benutzen und diese mit In Flames Riffs umhüllen. Bei The Abscence bin ich gespannt, hab sie neulich erst \"kennengelernt\" und fand das zeug ganz gut. Eben mal etwas gelungenes. Es ist doch bei Bands wie bei Filmen: Es lohnt sich genauso wenig eine modernere Kopie eines altbackenen Orgininals darzustellen, wie einen SAW 4 oder SAW 5 mit Handlungsprinzip von SAW 1 zu drehen. Bands die wenigstens eigenständig sind unterstütze ich gerne. Ich melde mich zu Wort, wenn ich dieses Album gehört habe.

von vnv 19.07.2007 10:19

ich würde gerne einen saw 4 und saw 5 mit handlungsprinzip saw 1 sehen.... (bin alter friday, 13th-anhänger)

von Chris|allschools 19.07.2007 10:29

@ollo: Prinzipiell kann ich das so mit gutem Gewissen unterschreiben. Aber zwangsläufig ist nich jede Fortsetzung direkt schlecht. Klar, etwas komplett Neues wirst Du mit einer Forsetzung meistens nicht finden, aber dennoch kann das Niveau weiter auf einem stabilen Level gehalten werden. Versteh mich nicht falsch, ich will hier keine Lanze für Sonic Syndicate brechen, im Gegenteil. Ich fand das Album nett, und das wars. Aber dennoch wird man doch den cleanen Gesang mit eben dieser Band vergleichen dürfen. Wenn in jedem Review \"klingt wie In Flames, KSE und co\" steht dann kommen doch direkt wieder die ersten an und beschweren sich über \"Stagnation in den Reviews\" ;)

von Seb 19.07.2007 11:22

Warum melden sich eigentlich ständig Leute zu Wort, die das besprochene Album noch nicht einmal gehört haben? Kotz mich an, schon vorher den Klugscheisser zu spielen.

von XXX 19.07.2007 12:49

@Chris|allschools: \"Standen doch zum Beispiel mit den neuen Scheiben von AUGUST BURNS RED und MAINTAIN schon zwei Hochkaräter auf den diesjährigen Releaslisten...\" a) Mit Hochkarätern gibst du keine Wertung ab? b) Maintain in EINEM Satz mit August Burns Red? c) Ich will dich nicht angreifen, sondern es war nur der erste Gedanke, der mir kam als ich das Review begann zu lesen, denn nicht umsonst ist auch der Songstream von FISB auf der Allschools Seite eingebunden und der Maintain war da auch, deswegen weiß ich das ich nicht immer diesselben \"selben\" Bands nehmen wollt! :-) d) dann drücke doch den Punktabzug in den nächsten Reviews deutlicher aus, zumindest wo er liegt, denn eine Platte, die \"top\" produziert ist, besser ist als der Vorgänger und ne Weiterentwicklung aufzeigt bekommt 7 Punkte, obwohl die natürlich nicht schlecht sind. @sim and @allschools Das passt schon, wäre auch nicht möglich gewesen die beiden Marketing Acts von Allschools rauszulassen und die mit anderen Bands zu vergleichen, da gibt es im internationalen Zirkus natürlich keine anderen als KSE und IN Flames. Ich hab bisher auch noch nie etwas anderes in den Plattenläden gesehen und deswegen überleg ich mir jetzt, ob ich meine Plattensammlung von 2 auf 4 aufbesser und mir endlich Maintain und FISB kaufen sollte, nachdem ich hier auf dem bislang besten Web-Zine, täglich mit nichts anderem mehr bombardiert werde als Albumstream hier, super Review dort, kauft, gewinnt, besucht Shows von Maintain und FISB. In anderen Magazinen haben FISB übelst schlecht abgeschnitten was wahrscheinlich an dem hochinnovativen Potential der Band liegt. Nur als Tip, es gibt soviele Bands, die nicht klingen wie alle Anderen, die vielleicht nichtmal ein Label haben und es verdient hätten und vor allem auch brauchen könnten, hier promotet zu werden!!! Also schönen Tag noch... ach und @FKK Du hast ja soo Recht...:-)

von a46 19.07.2007 13:14

ihr habt probleme... hört euch das album an und gut ist

von torben | allschools 19.07.2007 13:45

@XXX: von meiner seite noch einmal ganz kurz ein einwurf: FISB kenne ich persönlich gar nicht MAINTAIN nur flüchtig. bewertungen liegen wie immer im ermessen des rezensenten und werden und wurden nie in irgendeiner weise beeinflusst. dass ich nicht mit jeder bewertung übereinstimme ist ne andere sache...und auch ganz normal. streams und verlosungen werden uns natürlich meist nur dann angeboten, wenn ein release verhältnismäßig gut abschneidet. letztendlich macht auch nur das sinn für die label... demnächst liegt übrigens ein anderer stream an..

von kane 19.07.2007 13:56

kann das gemoser auch nicht nachvollziehen. es gibt halt kontrovers diskutierte bands zu denen z.b. auch the sorrow und besagte andere bands zählen. letztendlich bildet sich selber seine meinung... persönlich finde ich the sorrow 8/10 maintain 7/10 fisb 6/10 gruß kane

von FKK 19.07.2007 14:08

Word!

von Chris|allschools 19.07.2007 14:12

@XXX: In Deinem Zitat gibt es ein kleines aber umso wichtiges Wort. Und war: \'diesjährigen\'. Ob FISB, The Sorrow oder Maintain: Gelungen sind alle 3 und nirgendwo gebe ich einen Vergleich zu August Burns Red ab. Ja gut, ich erwähne ABR in einem Satz mit Maintain. Und? Versteh nich wo Du damit ein Problem hast. Und wenn Du ernsthaft glaubst, ich habe FISB und Maintain nur ins Review genommen, weil hier ein Stream auf der Site ist/war, dann kann ich Dich beruhigen. Das sind zwei komplett verschiedene paar Schuhe ;) Ich weiß ja nich was Du für ein Bewerungskriterium hast, aber meiner Meinung nach sind 7 Punkte immer noch im oberen Level und sprechen für ein gutes Album.

von swing 19.07.2007 14:30

vielleicht sind die bewertungen bei besagten releases einen punkt zu hoch ausgefallen, aber dies ist wohl primär als toleranz zu werten. weiterhin finde ich es dennoch gut lokale bands zu fördern... weiter so!!

von MUnkvayne 19.07.2007 15:35

is für mich ein wenig zu weich. viel zu viele cleane anteile drinne. vom musikalischen her, gehts in ordnung!

von Scott 19.07.2007 16:42

Sehr langweilige Scheibe.

von Stefan 19.07.2007 17:14

hi, hier geht ganz schön kinderkackige klugscheisserei ab. dass fisb mal genau den nerv des reviewers treffen und mal überhaupt nicht, ist doch z.b. völlig normal:-) ich finde die gut. ich finde beispielsweise den sound der platte, der relativ pur und rockig ist, nicht typisch für heutigen metal. das wort metalcore benutze ich bewusst nicht. das kann sich inzwischen jeder an den hut stecken, der es eh nur als schimpfwort benutzt. ich persönlich will gute musik hören und machen. ich will sie nicht neu erfinden und erwarte das auch nicht von keiner anderen neuen band. undenkbar wieviele schubladen man dann noch ausser m/hc/mc/dm/tm blabla sich ausdenken müsste. habt doch einfach mal mehr spass an der musik und macht keine wissenschaft draus.so! schönen gruss aus braunschweig, stefan (FISB)

von Pat 19.07.2007 21:43

WORD !

von tommy 19.07.2007 22:16

ey wie jezz?!

von XXX 20.07.2007 01:05

Also, mir ist das ja auch alles zu blöd hier, ich wollte niemanden angreifen und ich habe auch niemals gesagt, dass Bands aus Deutschland insbesondere Maintain oder FISB schlecht sind. Ich will niemanden kategorisieren noch liegt es nicht in meiner Macht den Reviewer zu verklagen, ich schrieb ein paar Zeilen, um meine Meinung, welche man in einem Kommentar so abgibt halt mal plump in dieses Forum. Leute, im Gegensatz zu manch anderen in diesem schlauen Forum bin ich schon älteren Semesters und habe die Wandlung der Musik von Oldschool ala Slapshot über die Rykers und Brightside mit Earth Crisis zu All Out War Erst-VÖ, Unbroken blablabla miterlebt und ja, Stefan hat Recht, man sollte nicht alles in eine Schublade stecken. Finde jedoch, dass er dies auch anonym tun könnte, wie ich auch, muss ja nicht jeder wissen, wer wichtiges oder unwichtiges dahintersteckt, solange man objektiv sein eigene Meinung abgibt und niemanden argumentlos beschimpft. Also, weder Chris, noch Torben, noch Allschools an sich machen ihre Arbeit schlecht, im Gegenteil, sonst würde ich hier nicht alle rumbollern, es war lediglich ein Kommentar, der mir zu diesem Review entsprungen ist. Sollte sich jemand angegriffen gefühlt haben, dann ENTSCHULDIGUNG. Immerhin haben wir alle fein diskutiert. :-)

von Maik OBL 22.07.2007 18:33

Also kommen wir mal zum thema zurück.....Ich finde das MMG mit der neuen platte einen mutigen schritt gegangen sind wie nun auch die bisherigen kommentare hier beweisen.Klar...die platte ist geschmackssache weil gerade diese art des metalcores zur zeit sehr zwiespaltig ist.Meine damit das schema Geschrei/clean gesungene Refrains...Ich persönlich finde die platte gut und sehe das als eine weitere stufe nach oben was die qualität dieser band betrifft!Natürlich ist dies geschmackssache da gerade viele leute die keine musik machen sondern nur potentielle höhrer sind oft dies anders sehen als leute die musiker sind und gerade eine band aus der konkurenz bewerten.....von daher ist da meiner meinung nach auch oft sehr viel Neid mit im spiel....habe das selber bei dem review von unserer band gesehen....ich wette das die hälfte der leute die unsere EP zerissen haben noch nicht einmal die scheibe gehöhrt haben und das ist absolut lächerlich...nun gut hier geht es jetzt aber um MMG.Mal sehen was tourtechnisch jetzt mit der neuen platte anstehen wird und wie die platte dann ankommt......für mich 8 von 10 Punkten....cheers maik

von da overkill 22.07.2007 20:04

nette eigenwerbung!

von Maik OBL 23.07.2007 13:15

Was soll das denn bitte mit eigenwerbung zu tun haben? das war ein einfaches beispiel um zu zeigen das viele leute die hier schreiben keine hobbys haben außer platten zu bewerten die noch nie gehöhrt wurden......Lächerlich

von Ollo 23.07.2007 13:31

haha und ja: leute runtermachen, sie würden alben bewerten die sie noch nicht gehört haben, ohne dass man weiß ob es so ist, ist nicht gerade eigenwerbung, weil die leute die getroffen werden sollen genau das hier auch lesen. ich kenn das album zwar net, klingt aber sehr lau: 3 punkte. ;)

von da overkill 23.07.2007 14:01

....ich bin zu tiefst betroffen....der neid zerfrisst mich....die obl scheibe find ich übrigens sehr geil...mein urteil kann man bei den kommentaren entnehmen...aber nun gut...es geht ja um mmg, nicht wahr....

von Holzer 15.08.2007 20:40

wie dreist man doch bei Killswitch klauen kann - meine Fresse. Track 4 ist es glaub ich - haha, da ist alles geklaut so gut, dass man denkt es wären KSE - wenn es deren anliegen war, dann Respekt!!!!!!! Innovation wird heute auch anders definiert als früher.

von metalcore 16.08.2007 15:18

was für ein sprung. für mich eine der grössten überraschungen dieses jahres. (im musikalischem sinne) 8/10

von Steffen 26.08.2007 15:10

nicht schlecht die platte. hätte zwar weniger clean vocals vertragen können(werden manchmal sehr schlecht eingesetzt)ansonsten nicht schlecht. thrashiger und melodischer und abwechslungsreicher als der vorgänger. 8/10

von Sven 29.08.2007 14:45

Jetzt mal im ernst Leute:Gibt es hier jemanden der diese band ernsthaft hört?Caliban schmeißen ihre Ideen in eine Mülltonne und MMG machen sich gierig darüber her und pressen das Ergebniss auf ihre CD,siehe z.b die cleanen Vocals.Und Sky Hoff,der neue Gitarren/Produzenten Guru oder was?!?Und ja,was machen die eigentlich auf Metal Blade????

von man... 29.08.2007 15:19

...hey Sven. Ist alles Geschmacksache oder nicht ? Objektiv betrachtet ist die neue MMG ne richtig gute Scheibe geworden. Und ob ein Sky Hoff jetzt ein Guru ist oder nicht, interessiert ´nen Toten, solange er doch seinen Job gut macht.

von PrediX24 30.08.2007 19:56

Sorry aber ich find die neue Scheibe soo grottig... sowas von Klischeehaft. Vorallem das Schlagzeug ist stinklangweilig eingesetzt... mehr wie ein Taktgeber als ein Instrument... kann ich mehr echt nicht anhören 3/10

von Matze 30.08.2007 22:34

Traurig, sorry, aber für mich is das poppiger Rock .. da ist wenig von mmg übrig geblieben.. 2/10

von burni 31.08.2007 12:24

08/15 Metalcore, komplett austauschbar - langweilig. Eigentl. traurig nach dem fetten debut. 0/10 Punkten für eine der miseren des jahres!

von FKK 31.08.2007 20:27

@burni: Ich gebe dir mit 08/15 Metalcore recht, aber gut gemacht ist er schon. Ich finde dieses Teil besser weil abwechslungsreicher als das Debut, aber nichtsdestotrotz irgendwie 08/15

von The Endy 05.09.2007 12:39

Schade drum....echt Schade...! Sind ja eigentlich gute Musiker, aber die Kiste hamse in den Sand gesetzt. Vorhersehbar, wie sonstnochwas und vom ambitionierten Newcomer zum trendanbiedernden (hinterher-?) Mitläufer

von Marek 19.02.2008 20:33

n hype wird um Amy Winehouse und Frau Spears gemacht. Schon mal MMG, BC usw im TV, Radio & Co. gesehen/gehört? Ich nicht. "Schwuchtelkeyboard Produzenten" - Beleidigend muss man ja nicht werden. Bist du etwa "neidisch" ? ;) Er verdient damit sein Geld. Oder sagt dir jemand dass du ein "SchwuchtelArbeiter Opfer" bist weil du n Arbeiter bist und damit Geld verdienst? so long....

von Wer sind 26.11.2012 02:14

FISB ?!?

von Jens87 26.11.2012 02:32

FISB sind Forever It Shall Be :)

von Jens B.87 26.11.2012 02:32

FISb sind Forever It Shall Be

Autor

Bild Autor

Christoph

Autoren Bio

Suche

Social Media