Plattenkritik

Miseration - Your Demons, Their Angels

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 15.09.2008
Datum Review: 07.08.2008

Miseration - Your Demons, Their Angels

 

"Your Demons, Their Angels" von MISERATION ist bereits 2006 via Rivel Records veröffentlicht worden und im Rahmen des Banddeals mit Lifeforce Records wird dieses Album (wie heute so üblich) noch einmal auf den Markt geworfen. Hinter MISERATION stehen vor allem SCAR SYMMETRY Sänger Christian Älvestam und Gitarrist/Bandgründer Jani Stefanovic (u. a. ESSENCE OF SORROW), die mit dieser Band ihrer Leidenschaft für brutaleren Melodic Death Metal freien Lauf lassen wollten. Das Album besticht durch eine heftige und sehr fette Produktion, die allerdings einige Schwächen im Songwriting nicht kaschieren kann. Zwar bolzen sich MISERATION durch aggressive Songs, aber richtige Highlights finden sich unter diesen nicht. Dabei stimmen die Zutaten, von abgrundtiefen Growls bis zu Screams, von Doublebass bis zu sehr schnellen Passagen wird so ziemlich die gesamte Bandbreite des modernen melodiegetränkten Death Metals abgesteckt. Auch streuen MISERATION Synthipassagen sehr geschickt unter die Tracks, wodurch deren Aggressivität gesteigert und der Groove erhöht wird. Aber leider fehlt das Quentchen Eigenständigkeit, denn auf "Your Demons, Their Angels" wurde lediglich Altbekanntes durcheinandergewürfelt. Nervig sind auch die gelegentlichen clean gesungenen Refrains, da sie dem Material wohl ein Stück Moderne verleihen sollen, aber etwas deplatziert für das ansonsten heftige Material wirken. Als Ergebnis muss festgehalten werden, dass MISERATION mit ihrem Debüt sicherlich keine gr0ße Aufmerksamkeit im überfüllten Melodic Death Metal Sektor bekommen werden.

Tracklist:
1. Thrones
2. Perfection Destroyed
3. Seven Are the Sins
4. World Lethality
5. The End Designed
6. Chain-Work Soul
7. Noctivagant
8. Foul Invective
9. Scattering the Few

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media