Plattenkritik

Montreal - Die schönste Sprache der Welt

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 23.02.2007
Datum Review: 07.03.2007

Montreal - Die schönste Sprache der Welt

 

Ein Videoclip auf MTV und Platz 14 in den Alternative Charts – diese Errungenschaften werden im Bandinfo von MONTREAL als Qualitätsbeweis angepriesen, werfen jedoch die Frage auf, ob sie tatsächlich ein solches Merkmal darstellen oder eher die mainstreamtaugliche Belanglosigkeit der Band enttarnen. Wie auch immer, mit „Die schönste Sprache der Welt“ präsentieren MONTREAL ein sommerlich poppiges Album, das mit eingängigen Melodien und mid-tempo Rock deutsche Liedtexte einkleidet, denen man anhört, dass sie nicht nur Nebensache sind, sondern einen wichtigen Teil im Gesamtgefüge der Songs einnehmen. Ab und zu drücken die drei Jungs auch etwas kräftiger aufs Gaspedal und integrieren schnellere Punkrockparts, so dass sich eine Mischung aus Pop und (Punk)Rock ergibt, die man durchaus mit Bands wie Blink 182 bzw. +44 vergleichen kann. Das richtige Publikum vorausgesetzt – und ich bin mir sicher: das gibt es – geht es für MONTREAL wahrscheinlich schon ziemlich bald, und nicht nur in den Alternative Charts, weiter bergauf.
Persönlich ist mir das Album zu glatt und kantenfrei, die musikalischen Fähigkeiten der Band kann ich jedoch keineswegs leugnen, so dass sich MONTREAL abschließend ein insgesamt sehr rundes und ausgefeiltes Album attestieren lässt.

Tracklist:

01) Großstadtrevier
02) Zum allerersten Mal
03) Ende der Ballonfahrt
04) Ein echter Kavalier
05) Besser jetzt zu gehen
06) Die schönste Sprache der Welt
07) Walkman Revolution
08) Stille Post
09) Und dann kommst Du
10) Ohrwurm
11) Radio
12) Ich hab es wieder mal versaut

Alte Kommentare

von Yannick 08.03.2007 12:50

Ist das wirklich das Cover der Platte? Wenn ja....autsch!

von bitte 02.04.2007 14:22

Ganz schnell auflösen!

Autor

Bild Autor

Konstantin

Autoren Bio

Suche

Social Media