Plattenkritik

More Than Crossed - Two Faced

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 16.05.2008
Datum Review: 12.01.2009

More Than Crossed - Two Faced

 

Plainsong Records haben mit MORE THAN CROSSED einen langjährigen Berliner Lokalact unter Vertrag genommen, der sich im Laufe der Jahre eine ordentliche Fanbase erspielte und letztendlich mehr als nur ein Lokalact blieb. Mit einem Mix aus Metal, Hardcore und Punkrock versuchen die Berliner nun also auf 13 Songs Abwechslung mit Können miteinander zu verbinden und schaffen es nur in Maßen. Sieht man sich die Vier Herren einmal genauer an so könnte man genauso gut auch die neuen AFI vor sich haben und wenn man sich „Two Faced“ so anhört, könnte das auch musikalisch sehr gut hinkommen.

Glattgebügelte Melodien, Ab und an ein wenig gewollte Härte und am Ende die versöhnliche Pianoballade. Nichts neues und auch nichts wirklich interessantes. Angeblich aber so dick im Geschäft, dass die Bandmitglieder nicht mehr ihrer eigenen Arbeit nachgehen können weil Fans Autogramme wollen. Ist klar..

Tracklist:

1. Intro
2. To those who wait
3. Not looking back
4. Whats done is done
5. I cant save you from yourself
6. Relief
7. About me
8. Two faced
9. Bad news
10. Plastic life
11. Single second
12. Vengeance
13. Broken paradiese

Alte Kommentare

von Ignaz 13.01.2009 10:47

Dickes Schimmel-Spezial? Eine Bewertung schelchter als die andere und das dreimal hintereinander, haha.

Autor

Bild Autor

Raphael

Autoren Bio

.

Suche

Social Media