Plattenkritik

Most Precious Blood - Our Lady Of Annihilation

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Most Precious Blood - Our Lady Of Annihilation

 

Es ist geschafft! Der Hardcore Bulldozer "Our Lady Of Annihilation", der auf seiner Walze das New York Hardcore Embleme trägt und im letzten Jahr von MOST PRECIOUS BLOOD auf die Staaten losgelassen wurde, hat sich seinen Weg zum alten Kontinent gebahnt. Ganz in der Tradition von Bands wie SICK OF IT ALL und AGNOSTIC FRONT steht der Fünfer, der aus der Combo INDECISION hervorgegangen ist. Man bedient sich jedoch nicht nur der diversen Oldschool Elemente, sondern mischt eine gesunde Portion Newschool sowie Einflüsse von SISTERS OF MERCY und THE CURE in den dennoch absolut toughen und brettharten Sound. Aggressivität strömt in Form von wuchtigen Riffs, satten Tempowechseln und heftigsten Mid-Tempo Moshparts aus sämtlichen Poren der Combo. Frontmann Rob Fusco shoutet sich mit seiner etwas höheren Stimme und unglaublicher Wut durch sämtlich 11 Tracks dieser Scheibe, die mit dem überragenden "The Great Red Shift" beginnt und sich mit Songs wie “Your Picture Hung Itself” und “So Typical My Heart” einen festen Platz im Hardore-Genre erobert. Als kleinen Roadrunner Bonus kann man sich hierzulande auf der enhanced CD das Video zu "The Great Red Shift" sowie ein Making Of zu Gemüte führen.

Unter http://www.roadrunnerrecords.de findet Ihr den Song "The Great Red Shift" vom aktuellen Album "Our Lady Of Annihilation" als free MP3.

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media