Plattenkritik

Myproof - Reason for Justice

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 03.08.2006
Datum Review: 23.08.2006

Myproof - Reason for Justice

 

Man muss ja mal zugestehen, dass aus dem Land der aufgehenden Sonne, Japan, doch ganz nette Bands zum Vorschein kommen. So z.B. auch die aktuelle Scheibe von My Proof, die mit ihrem zweiten Album „Reason for Justice“ versuchen an den Erfolg ihres ersten Albums anzuknüpfen (Jedenfalls ist das Label der Meinung, dass das Debüt ein Erfolg war. Aber ich vertrau mal blind).

Musikalisch erwartet uns auf „Reason for justice“ eine nette Mischung aus Atreyu, From Autumn to Ashes und ähnlichen Sing/Schrei-Bands. Ich persönlich mag den Sound der Japaner, auch wenn sie schon längst ausgelatschte Wege beschreiten. „Reason for Justice“ jedenfalls, weiß trotz der fehlenden Individualität zu überzeugen. Schön tight gespielte Metalriffs (ein Hoch auf den 80er Metal) Treffen auf gut getimte Doublebassattacken, die durchaus zu überzeugen wissen. Die gute Produktion tut ihr übriges. Der Sänger erinnert ein bisschen an eine Mischung aus Haste the Day und Atreyu. Die cleanen Passagen auf dieser Scheibe wirken ganz gut eingefügt. Man soll aber nicht den Eindruck kriegen, dass My Proof nur wie eine Kopie von großen amerikanischen Bands wirken. Ein bisschen Individualität wird sich dann doch erhalten, vor allem in From von balladesken Interludes, die der Platte ein, zwei ruhige Momente geben. Textlich lässt sich nicht so viel berichten, da dass Booklet netterweise auf Japanisch verfasst ist, obwohl diese Band auf Englisch singt!? Ganz schön Strange, na ja macht diese CD aber nicht unbedingt schlechter. Mir persönlich hat es der Track „Amazing World“ angetan. Sehr schön wie hier die HC-Breakdowns auf Heavy Metal beeinflusste Solis treffen, da möchte man schon fast wieder gerne zur allzeit bewährten Luftgitarre greifen und sich ne Perücke überziehen.

Ordentliche CD, die vor allem Fans von Metalcore-Acts wie Caliban gefallen könnte, da My Proof teilweise auch ein ordentliches Brett auffahren können. Von mir gibt’s 7/10 Punkte.

Tracklist:
1. Kill my emotion
2. In the name of Justice
3. Keep for the future
4. Reason for tears
5. Goal of the day
6. Into a dream
7. Infinite Heart
8. Time Machine
9. Amazing World
10. Flower Dance
11. Sitting Sun
12. Night on the planet

Band:
Tohru Watanabe – Vocals
Tadashi Doi – Drums
Yasumune Miyazaki – Bass
Kai Ohno – Guitar
Shimpei Tarume – Guitar/Vocals

Alte Kommentare

von saschi 07.12.2006 07:18

An Dario:Hallo ich wollte mir die Cd im Laden bestellen brauch die Bestellnummer von der CD Kannst du sie mir bitte sagen gruß sascha

von Saschi an Dario 07.12.2006 08:53

An Dario:Hallo ich wollte mir die Cd im Laden bestellen brauch die Bestellnummer von der CD Kannst du sie mir bitte sagen Danke gruß sascha

von airjordan 07.12.2006 08:58

Product ID: GCM 025 CD hilft das?

von Shit 07.12.2006 12:46

Hast Du Dir auch mal die Songs auf der MySpace Seite angehört? Soooo geil finde ich die nicht, wenn Du was suchst im Bezug auf die Blood Stain Child. BSC haben übrings schon zwei CDs draussen, falls Dich das noch interessiert.

von Dario 07.12.2006 12:51

Hab leider auch nur eine Promo-version der CD, versuch es mal bei dem Label - www.godschild.com.hk - oder Amazon

von Troy 07.12.2006 14:27

@shit vielleicht liegt es am hübschen Cover... nicht an der Musik... soll es alles geben... hehe...

Autor

Bild Autor

Dario

Autoren Bio

-

Suche

Social Media