Plattenkritik

NIGHT DEMON - Darkness Remains (Expanded Edition)

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 12.01.2018
Datum Review: 06.02.2018
Format: CD Vinyl Digital

Tracklist

 

Disc 1:
01 - Welcome to The Night
02 - Hallowed Ground
03 - Maiden Hell
04 - Stranger In The Room
05 - Life On The Run
06 - Dawn Rider
07 - Black Widow
08 - On Your Own
09 - Flight Of The Manticore (Instrumental)
10 - Darkness Remains
11 - Turn Up The Night (Black Sabbath Cover Version) (Bonus)
12 - We Will Rock You (Queen Cover Version) (Bonus)
13 - Life On The Run (instrumental/alternate studio take)
14 - Flight Of The Manticore (Instrumental/demo)

Disc 2:
01 - Welcome to The Night (Bright Lights Mix)
02 - Hallowed Ground (Bright Lights Mix)
03 - Maiden Hell (Bright Lights Mix)
04 - Stranger In The Room (Bright Lights Mix)
05 - Life On The Run (Bright Lighs Mix)
06 - Dawn Rider (Bright Lights Mix)
07 - Black Widow (Bright Lights Mix)
08 - On Your Own (Bright Lights Mix)
09 - Flight Of The Manticore (Instrumental) (Bright Lights Mix)
10 - Darkness Remains (Bright Lights Mix)
11 - Welcome to The Night (Track by Track Audio Commentary)
12 - Hallowed Ground (Track by Track Audio Commentary)
13 - Maiden Hell (Track by Track Audio Commentary)
14 - Stranger In The Room (Track by Track Audio Commentary)
15 - Life On The Run (Track by Track Audio Commentary)
16 - Dawn Rider (Track by Track Audio Commentary)
17 - Black Widow (Track by Track Audio Commentary)
18 - On Your Own (Track by Track Audio Commentary)
19 - Flight Of The Manticore (Instrumental) (Track by Track Audio
20 - Darkness Remains (Track by Track Audio Commentary)

NIGHT DEMON - Darkness Remains (Expanded Edition)

 

 - das Review stammt von unserem Autor Patrick B. -

 

 

Während sich die meisten Bands mit Wiederauflagen oder Sondereditionen ihrer Alben teils Jahrzehnte Zeit lassen, beschreiten die drei Kalifornier der Band NIGHT DEMON Jarvis Leatherby (Bass/Vocals), Armand John Anthony (Guitar) und Dusty Squires (Drums) einen anderen Weg. Fast ein Jahr nach der Veröffentlichung ihres zweiten Studioalbums „Darkness Remains“, überrascht das Trio aus dem Sonnenstaat bereits mit einer "Expanded Edition".


NIGHT DEMON hatten schon mit ihrem ersten echten Longplayer „Cursed Of The Damned“ (2015) für Aufsehen in der Metal-Underground-Szene gesorgt. Das Rad neu erfunden haben die drei Jungs aus Ventura zwar weder auf dem ersten, noch auf dem aktuellen Album- müssen sie aber auch nicht! Wer auf schnörkellosen, voller Energie geladenen Heavy Metal der alten Schule steht, wird hier keinesfalls enttäuscht. NWOBHM? Klar! Lauwarmer Aufguss? No! Wird man bei dem einen oder anderen Song zweifelsohne an Bands wie DIAMOND HEAD oder JAGUAR erinnert, haben NIGHT DEMON doch ihren eigenen Stil. Getreu ihrem Motto: „no stage is too small and no stage is too large“, zerlegen die drei sympathischen Kalifornier seit 2015 jeden noch so kleinen Club in den Käffern der USA, Südamerikas und vor allem Europas. Die Straße ist zur neuen Heimat der Band geworden. Mit ihren Powerauftritten auf Festivals wie bspw. dem Rock-Hard oder dem Keep-It-True, haben sich die Jungs sogar einen Platz auf dem diesjährigen Wacken-Open-Air erspielt – mit Recht!


Mit dem neuesten Werk hat die Band nochmal einen enormen Schritt in Sachen Professionalität hingelegt. Wirkte „Cursed Of The Damned“ teils noch etwas wild in der Umsetzung, hat auf „Darkness Remains“ von Anfang bis Ende alles Hand und Fuß. Ob der fetzige Opener „Welcome To The Night“, mit einem Sahneintro das die Band bei Auftritten dem Publikum ankündigt, dem groovig-schiebenden „Stranger In The Room“ oder dem melancholischen Titeltrack „Darkness Remains“, warten NIGHT DEMON mit einem abwechslungsreichen Gesamtwerk auf. Erwähnenswert auch die Huldigung IRON MAIDEN’s mit dem Song „Maiden Hell“, bei dem die Lyrics aus Tracknames von selbigen bestehen- raffiniert. Ausfälle hat das Album wahrlich keine. NIGHT DEMON haben es geschafft ihren eigenen Sound mit Wiedererkennungswert zu kreieren.
Für Fans die das aktuelle Album noch nicht besitzen, bietet die Expanded Edition von „Darkness „Remains“ eine perfekte Alternative zur Standardversion. Sind bei der Erstveröffentlichung die beiden Bonustracks „Turn Up The Night“ (BLACK SABBATH Cover) und das gelungene Queen Cover „We Will Rock You“ nur bei der MP3-Version verfügbar, kann man die Coverversionen hier im Anschluss an das eigentliche Album genießen. Mit der Studio-Instrumentalversion von „Life On The Run“ und der Demoversion des einzigen Instrumentals der Platte „Flight Of The Menticore“, schließt die erste der beiden Scheiben. Auf Nummer Zwei bieten NIGHT DEMON dem Hörer einen Alternativmix des gesamten Albums. Der „Bright Lights Mix“ ist etwas rauer und mittenbetonter abgemischt als der des Originals. Manch einem mag dieser als mögliche Alternative erscheinen, ist doch dem zu danken der das letzte Wort für die Wahl der finalen Mischung hatte. Wirkt dieser doch um einiges voller, wuchtiger und präsenter. Was in der zweiten Hälfte der Platte folgt, könnte neben den Bonussongs speziell für Bestandsfans der Band als möglicher Kaufgrund ausschlaggebend sein. Bei einem wirklich sympathischen Track by Track Audiokommentar, erläutern die Bandmitglieder Hintergründe und Wissenswertes zu den einzelnen Songs und lassen das eine oder andere Mal die Verbundenheit und Nähe zu den Fans durchblicken. Interessant kommt auch das leicht abgeänderte Albumcover daher. Unter anderem ist in einem der Fenster des Gebäudes ein verstorbener Kollege und Freund der Band zu sehen, dem auch die Veröffentlichung des Albums gewidmet wurde. Eine wahrlich ehrenhafte Geste der Band. Die Expanded Edition wirkt im Gesamten als sinnvolle Erweiterung des Albums und so fällt es nicht schwer eine klare Kaufempfehlung auszusprechen.


Zurzeit befindet sich die Band auf Tour als Vorband von ACCEPT und es kann jedem nur ans Herz gelegt werden, die Band einmal live zu erleben. NIGHT DEMON kann man getrost als ein Live-Highlight betiteln, die sich auch nicht zu schade sind nach einem Gig auf ein Bier bei den Fans vorbeizuschauen.

 

Autor

Bild Autor

Moppi

Autoren Bio

Alt, langweilig, tierlieb.

Suche

Social Media