Plattenkritik

NO°RD - Dahinter Die Festung

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 09.09.2016
Datum Review: 27.10.2016
Format: Vinyl Digital

Tracklist

 

1. Serge 03:07
2. Flutlicht 03:18
3. Slalom 02:56
4. Plastiktüte 02:51
5. Bungee 04:14
6. Ronsdorf 02:29
7. Trampoline 02:38
8. Creeper 03:14
9. Fön 02:48
10. Schlagring 03:12
11. Stricke 05:08

Band Mitglieder

 

Holz
Maik
Wilhelm
Andreas
Tim

NO°RD - Dahinter Die Festung

 

Süd? West? Ost? NO°RD!

Wo ist denn nochmal das „Gradzeichen“ auf meiner Tastatur? Suchen, finden, tippen. Links oben. Passt ja. NO°RD aus dem Nordwesten der Tastatur, ähhh Republik, genauer gesagt Münster, veröffentlichen mit „Dahinter Die Festung“ zwei Jahre nach ihrer Gründung ihr Debütalbum über Kidnap Music.
Wie die meisten Bands auf Kidnap Music sielen NO°RD deutschsprachigen Punk-Rock. Laut, nach vorne gehend, jedoch niemals plump und einfach. Verschachtelte, kryptische Texte treffen auf Indie-Gitarren und verzweifelte Schreie nach Mehr/Meer.

„Wir müssen weitergehn / die Stufen runtergehn / bis nah ans Wasser ran / Wir können Schiffe sehn / wir können Schwimmen gehn / wir haben Flaschen“

NO°RD klingen nach einer angenehmen Mischung aus DUESENJÄGER, TURBOSTAAT und KOETER. Aggressiv, verzweifelt und ehrlich, auch ohne durchweg schreien zu müssen. Keine triste, x-te Kopie, sondern der Versuch Indie-Punk einen neuen, anderen Anstrich zu verpassen, die Genregrenzen weiter verschwimmen zu lassen und etwas eigenes, aber dennoch bekanntes zu entwickeln.

Der Sound, die Texte, die Stimmung – all das findet sich auch auf dem Plattencover wieder. Düster, melancholisch, bedrückend. Man erkennt zwar die Umrisse, die ungefähre Erscheinung, das Bild an sich bleibt jedoch unscharf. Und dennoch ist am Ende, am Rand der kleine, goldene Sonnenstrahl, der das Ganze zum Guten wendet. Oder nicht? Man weiß es nicht. NO°RD erzählen Geschichten, die jeder für sich noch zu Ende schreiben muss. Ob Happy End oder traurige Geschichte ist jedem ein wenig selbst überlassen.

Dass sich Kidnap Music (trotz schmalen Preisen) beim Erscheinungsbild nicht zwei Mal bitten lässt, dürfte mittlerweile hinlänglich bekannt sein. Und so kommt auch „Dahinter Die Festung“ auf 180g-Vinyl inkl. Download-Code, schwerem Inside-Out-Cover (380g Karton), schwarzer Innenhülle, extra Inlay aus hochwertigem Karton und als Special Edition mit einem NO°RD Siebdruck Backpatch. Kann man so lassen.

NO°RD schaffen es, (dem gerade so angesagten Genre) "Indie-Punk" bzw. "Studenten-Punk" ihren eigenen Stempel aufzudrücken.
Der Kompass zeigt nach NO°RDEN. Wohin gehst du?

Autor

Bild Autor

Janik

Autoren Bio

Janik E. // 22 // love music. hate fascism.

Suche

Social Media