Plattenkritik

Nathen Maxwell - White Rabbit

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 21.08.2009
Datum Review: 06.08.2009

Nathen Maxwell - White Rabbit

 

NATHEN MAXWELL ist seines Zeichens der Bassist bei den tollen FLOGGING MOLLY und veröffentlicht dieser Tage via Sideonedummy sein erstes Soloalbum namens „White Rabbit“. Das Kaninchen scheint allerdings nicht nur Namensgeber für Platte zu sein und so nennt sich das ganze vorliegende Projekt NATHEN MAXWELL AND THE ORIGINAL BUNNYGANG.

Und was der Gute nun macht? Eine etwas unzugängliche Art zwischen Reggae, Dub und auch ein wenig Punk, wobei dieser kaum ausgestrahlt wird und wahrscheinlich nur in der Vorstellungskraft vorliegt, wegen eben Maxwell’s Hauptband.

So pendelt „White Rabbit“ zwischen typischem „Outlaw“ Gesülze und Liebesbekundungen. Ein wenig uninspiriert, teilweise furchtbar langweilig und zwischen alledem hängt der große Name Ted Hutt“. Produzent von THE GASLIGHT ANTHEM, CHUCK RAGAN und so weiter und so fort. Den Bands, die man eher mit Sideonedummy verbindet und sich fragt, was NATHEN MAXWELL hier eigentlich tut. Dann doch bitte alle Kraft ins nächste FLOGGING MOLLY Album stecken.

Tracklist:

1. Love Outlaw
2. By your Side
3. Nijo
4. Chief of a Nation
5. Working fort he Man
6. Stick To My Guns
7. Love You Mad
8. My Little One
9. Salt and Sand
10. Walk Humbly Now

Alte Kommentare

von gnaaf 06.08.2009 12:30

leider mal wieder nur phrasen. bring es doch mal auf den punkt!

Autor

Bild Autor

Raphael

Autoren Bio

.

Suche

Social Media