Plattenkritik

New Order - Total - From Joy Division To New Order

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 10.06.2011
Datum Review: 11.06.2011

New Order - Total - From Joy Division To New Order

 

Der offizielle Titel dieser Platte ist „Total – From Joy Division To New Order“ und soll wahrscheinlich den Werdegang beider Bands darstellen, wobei das ohne schriftliche oder meinetwegen bildliche Auseinandersetzung ja gar nicht geht. Irgendwann war halt Ian Curtis nicht mehr dabei, von dort an waren NEW ORDER geboren. Dass jene fortan all jene Hits schrieben, die JOY DIVISION nie hatten, wird auf „Total“ trotzdem noch einmal klar.

Und dabei ging man auf Nummer sicher: JOY DIVISION sind lediglich mit fünf Songs vertreten, darunter natürlich „Transmission“ und „Love Will Tear Us Apart“, die wohl größten Quasi-Hits der Band. Alles, was man hier als Übergang bezeichnen könnte wären „Atmosphere“, welches bis zuletzt noch immer von NEW ORDER live gespielt wird und „Ceremony“, dass trotz Ian Curtis‘ Songwriting als NEW ORDER Song gilt und deren erste Single war. Damit wäre das Kapitel dann abgehakt.

Als nächstes dann die komplette NEW ORDER Werkschau. „Bizarre Love Triangle“, „Blue Monday“, „Temptation“, „World In Motion“, „True Faith“ und einer der wohl perfektesten Pop-Songs der Neuzeit: „Crystal“. Wie gesagt: Man ging auf Nummer Sicher, weshalb „Total – From Joy Division To New Order“ auch irgendwie nicht so wichtig erscheint. Man hätte das sicherlich interessanter und spannender gestalten können, auch wenn seit „Control“ einfach bereits alles gesagt wurde und diese Instanz fast komplett ausgeschlachtet scheint. Mal schauen was als nächstes kommt – solange kann man hiermit aber wenigstens 18 unglaubliche Songs am Stück durchhören ohne zu skippen.

Tracklist:

1. Transmission
2. Love Will Tear Us Apart
3. Isolation
4. She’s Lost Control
5. Atmosphere
6. Ceremony
7. Temptation
8. Blue Monday
9. Theives Like Us
10. The Perfect Kiss
11. Bizarre Love Triangle
12. True Faith
13. Fine Time
14. World In Motion
15. Regret
16. Crystal
17. Krafty
18. Hellbent

Alte Kommentare

This compilation is very good because is covers both great bands from Joy Division and New order. Hellbent is a classic New order song with great music in it, whatever this band touches turns to gold, I still can’t wait for the WFTSC leftovers, if Hellbent sound this good which is a leftover from the WFTSC sessions just imagine how the other songs are going to sound, some of the left over tracks are called Sugarcane, Madonna and Brothers and sisters, I am very eager to listen to these songs and again Hellbent is a great song.

Autor

Bild Autor

Raphael

Autoren Bio

.

Suche

Social Media