Plattenkritik

Nexxt - Strength Of The Rootet One

Redaktions-Rating

Tags

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 11.08.2006

Nexxt - Strength Of The Rootet One

 

Stöbert man auf der Suche nach Nexxt im Netz, so stellt man recht schnell fest, dass dort nicht viel Infos zu bekommen sind. Immerhin eine Homepage treibt man auf. Und stellt erstaunt fest, dass Nexxt bereits ihre fünfte (!) eigens produzierte EP am Start haben. Die erste davon ist bereits 10 Jahre alt (!). Also, tapfer sind die Burschen ja, dass muss man ihnen lassen.

Die fünf Kameraden aus Italien legen nun also auf "Strength Of The Rootet One" eine 4-Track EP vor, die sich simpel gestricktem, allerdings stets melodischem und klassischem Metal hingibt. Los gehts mit "Deliver Us From Evil", und nach nur einigen Sekunden fängt man instinktiv an, zu überlegen, woher der Gitarrensound so vertraut klingt. Maiden. "Afraid To Shoot Strangers". Doch recht schnell wird der Song flotter, trashiger, was vor allem am Gesang liegt. Der Refrain wieder sehr melodisch, dann wieder Trash. Gefällt! Der folgende Titeltrack weiß allerdings längst nicht so zu überzeugen. Er ist zu langsam, zu langatmig, vorhersehbar und ohne prägende Melodien oder Parts ausgestattet. Und der Gesang krampfhaft auf balladesk getrimmt passt einfach nicht. Track 3 "Twisted Metal" geht wieder eher in die positive Richtung, allerdings fragt man sich hier, ob ohne Bass aufgenommen wurde. Und "The Master And Margarita" (?) hat ebenfalls wieder geile Gitarrenmelodien, aber zu wenig neu zu entdeckendes.

Dem allen sei dazu gesagt, dass man sich produktionstechnisch zwar nichts zu Schule kommen lässt, allerdings keinesfalls Studio-Qualutät hat. Und auch die Songs selber sind so simpel gestrickt, als seien echte Newcomer aus der Schule am Start. Das muss nicht negativ sein, sollte aber angemerkt werden.

1. Deliver Us From Evil
2. Strength Of The Rootet One
3. Twisted Metal
4. The Master And Margarita

Autor

Bild Autor

Moritz

Autoren Bio

Suche

Social Media