Plattenkritik

No Reason Why - Can´t stand the dark

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 30.06.2005

No Reason Why - Can´t stand the dark

 

Endlich mal wieder ne Band, die keine Metallelemente in ihrer Musik hat! No Reason Why haben nach einem Demo und einer MCD nun ihr erstes Fulllenght auf den Markt geschmissen. Seit 1997 existiert die Band nun und hat nach einigen line-up changes ihre Formation gefunden.

No Reason Why haben sich in der Vergangenheit schon die Bühne mit Better than a thousand, Slapshot, Reach the sky oder Good clean fun geteilt, was auch super ihre eigene Musik wiederspiegelt. Oldschool wie er vor 15 Jahren war mit dem Sound von heute. Kurze Songs, die kaum länger als eineinhalb Minuten dauern, in denen alles drin ist was rein gehört. Zwar haben die elf Songs der Belgier nur eine Dauer von knapp 18 Minuten, mehr muss ne ordentliche Oldschool-Scheibe aber nicht haben. Songs wie „Hate your smile“, „Brotherhood“(DYS-Cover) oder „Sick and tired“ sprechen eine deutliche Sprache, worum es sich textlich bei NRW dreht.

Unterm Strich bleibt dieses Debutalbum auf Rocknrollradio Records eine sehr positive Überraschung. Daumen nach oben!

Autor

Bild Autor

Sebastian

Autoren Bio

Suche

Social Media