Plattenkritik

No Surprising News - Kein Ende In Sicht

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 04.02.2015
Datum Review: 04.05.2015
Format: Vinyl Digital

Band Mitglieder

 

Robert

No Surprising News - Kein Ende In Sicht

 

Keine überraschenden Nachrichten aus dem Hause NO SURPRISING NEWS? Im Gegenteil! Nach der selbstbetitelten ersten Veröffentlichung, folgt nun die zweite, 4 Song lange, EP - erstmals auf Vinyl! Na, wenn das keine überraschenden Nachrichten sind!

"Und wenn sich nichts mehr dreht / dreht es sich immer noch um Fußball"

Im Moment dreht sich allerdings alles um NSN. Gerade wurde Robert, noch mit seiner Erstveröffentlichung, vom VISIONS MAGAZIN, zur “Demo des Monats” gekürt, da feiert, kurz darauf, auch schon sein zweiter Streich Premiere auf Schallplatte: "Kein Ende in Sicht" erscheint auf rotem und schwarzem Vinyl. Wer will bestellt zusätzlich ein T-Shirt und einen Siebdruck dazu. Schöne Bundles, die sich NO SURPRISING NEWS, zusammen mit dem neu gegründeten Label MY NAME IS JONAS, da ausgedacht hat. 

Musikalisch macht Robert deutschsprachigen, akustischen, ausschließlich mit Gitarre gespielten Emo-Punk. Jedoch emotionaler und punkiger als jede, "noch-so-viele-Mann-starke", Band. Alleine mit seiner Klampfe bekämpft er die großen und kleinen Sünden des Alltags. Schnell und laut. Impulsiv und voll gepackt mit Wut. Parallelen zu TIGERYOUTH oder ZINNSCHAUER, mit denen er ein wunderschönes Video zu Schaltern, in einer kleinen, voller Scharm sprühenden Buchhandlung, gedreht und veröffentlicht hat, liegen auf der Hand (und sind, mit Sicherheit, auch gewünscht). Denn das ist Punk. Aber Akustisch. Und irgendwie ganz anders und eigen.

Alles auf "Kein Ende In Sicht" ist 1A umgesetzt und steht dabei einer großen Band, mit Schlagzeug, E-Gitarre und E-Bass, in nichts nach. Meiner Meinung nach wird hier keine große Band im Hintergrund (wie in anderen Reviews gefordert) benötigt. Im Gegenteil. Das Rohe, zurückgenommene, rückt die wichtigen Sachen, welche die Musik ausmachen, in den Vordergrund. Den Text, die Stimme und die Gitarre. Aus mehr (Instrumenten), würde hier weniger (Gutes) werden.

Während in der einen Sekunde noch leise an der Revolution geschraubt wird, befindet man sich Sekunden später schon mitten auf der Straße. Von 0 auf 100, innerhalb von einer Sekunde. Man könnte auch sagen NO SURPRISING NEWS ist der Ferrari, unter den deutschen Akustikkünstlern. Denn in Deutschland gibt es (meiner Meinung nach) viel zu wenige gute, deutschsprachige "Akustik Schreipunks", die, die richtigen Themen ansprechen, ihr eigenes Ding durch ziehen und sich dabei nicht nur bei anderen Bands bedienen, sondern sich selbst Gedanken darüber machen, was die Leute hören wollen.
Robert macht dagegen irgendwie alles richtig. Die Produktion passt zur rauen Stimme, die Texte zu den immer wiederkehrenden, emotionalen Ausbrüchen.

"Ich will nie wieder Lieder spielen / wenn ihr sie singt"

Was soll man da noch groß sagen? Platte drehen lassen, sich zurück lehnen, die Klappe halten und sich wütend und voller Inbrunst von NO SURPRISING NEWS anschreien lassen.

Autor

Bild Autor

Janik

Autoren Bio

Janik E. // 21 // love music. hate fascism.

Suche

Social Media