Plattenkritik

Nosey Joe & The Pool Kings - Tunes From The Bighouse

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 02.05.2008
Datum Review: 01.07.2008

Nosey Joe & The Pool Kings - Tunes From The Bighouse

 

Nachdem Nosey Joe & The Pool Kings im Jahre 2003 Ihr erstes Album veröffentlichten bringt die neun Kopf große Band nun mit Tunes From The Bighouse Ihr zweites Album auf den Markt. Die 13 Song starke Full Lenght bietet dem Hörer feinen Swing untermalt durch den Big Band Sound der 40er Jahre klingen die Songs abwechslungsreich.

Der musikalische Mix aus Swing, Rythm & Blues und Rock & Roll klingt zu keiner Zeit langweilig oder abgedroschen. Die 13 Songs bieten dem Hörer genug Abwechslung, so dass die Full Lenght auch nach mehrmaligem Hören nicht an Reiz verliert. Der Opener Sapphire ist ein absoluter Ohrwurm und bietet einem Vorfreude auf die folgenden Songs. Nach dem Opener wird der Hörer von der Band nicht enttäuscht, denn Nosey Joe & The Pool Kings halten Ihr hohes Niveau auch bei den folgenden Songs. Mit Mexican Night zeigen Nosey Joe & The Pool Kings dann, das Sie auch sehr viel Gefühl in Ihre Songs legen können und stellen so Ihre Vielschichtigkeit auf dem aktuellen Album unter Beweis. Tunes From The Bighouse ist für jeden Rock & Roll, Swing und Blues Fan eine Empfehlung. Wer ein Fan solcher Musik ist sollte sich die Band auf jedenfall einmal live ansehen.


Tracklist:

1. Sapphire
2. Drink
3. Oh Whee
4. Leave Your Blues
5. Knock Knock
6. Ghost Riders In The Sky
7. 4 Girls
8. Much Later
9. A Girls Advice
10. Jitterbug Rag
11. There Was A Man
12. Bongo Boogie
13. Mexican Night

Autor

Bild Autor

Christian Z.

Autoren Bio

-

Suche

Social Media