Plattenkritik

Oceansize - Frames

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 28.09.2007
Datum Review: 24.10.2007

Oceansize - Frames

 

Minimalistisches Gitarrenpicking, ein repetitiver Schlagzeug-Beat und langsam schält sich sich vorsichtig der Bass heraus. Erst nach dreieinhalb Minuten setzt der Gesang ein, doch zu diesem Zeitpunkt haben OCEANSIZE den Hörer schon völlig für sich eingenommen und nehmen ihn mit auf die Reise. Glasklar perlen die Songs von "Frames" aus den Boxen und widersprechen dem "Unmastered!"-Hinweis auf der Plattenhülle. Wie bitte klingt dann erst die finale Version?!

"Frames" ist das dritte Studioalbum des Fünfers aus Großbritannien und wohl auch ihr zurückgelehntetes und epischstes. Die Band selber bezeichnet ihre Musik mit einem Augenzwinkern als "Progressive Death Indie", streicht man das mittlere Wort trifft diese Beschreibung auch ganz gut zu. Wobei das Adjektiv "progressiv" heutzutage derart inflationär gebraucht und quasi jeder Band angehängt wird, deren Songs länger als fünf Minuten dauern. OCEANSIZE hingegen schreiben einfach ausufernde Songs, denen man die Länge gar nicht mehr anmerkt, vollgepackt mit Atmosphäre und diesem gewissen Etwas. Jeder Teil sitzt, atmet und - was noch viel wichtiger ist - macht auch Sinn. Die Länge dient dem Song. Hier reichen sich orchestraler Bombast (das Finale von 'Savant') und bedrohlich-cineastisch wirkende Szenarien ('An Old Friend of the Christies') die Hand. Einzig 'Sleeping Dogs and Dead Lions' mit seiner konstant drückenden Härte fällt auf dem Album etwas aus dem Rahmen.

Wer sich eine gelungene Melange aus den umarmenden Melodien der Foo Fighters und der epischen Tiefe von Isis vorstellen kann, dürfte viel Freude an "Frames" haben. Es ist definitiv die richtige Platte für die jetzige Jahreszeit. Das perfekte Album für lange Spaziergänge in der kühlen Herbstsonne, "Frames" als Soundtrack.

Tracklist:

01: Commemorative_____T-Shirt
02: Unfamiliar
03: Trail Of Fire
04: Savant
05: Only Twin
06: An Old Friend of the Christies
07: Sleeping Dogs and Dead Lions
08: The Frame

Alte Kommentare

von penguin-in-the-desert 24.10.2007 08:00

Großartige Platte! 9/10

Autor

Bild Autor

René

Autoren Bio

There is plenty to criticize.

Suche

Social Media