Plattenkritik

Opiate For The Masses - The Spore

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 16.02.2007
Datum Review: 23.01.2007

Opiate For The Masses - The Spore

 

Warcon zum Dritten. OPIATE FOR THE MASSES sind der nächte Exportschlage aus den USA und ihr 2005er Release wird via Bodog Music für das Jahr 2007 erneut aufgewärmt. Eigentlich möchte man diese vermeintlich angestaubten Releases, die aus einer mit Spinnenweben versetzten Truhe im Rumpelkeller hervorgekramt werden, teeren und federn und danach aus der Stadt jagen, aber irgendwie hat mir dann auch "The Spore" imponiert.

Anstatt sich des bereits bewährten Punk/Emo/Hardcore goes Gothic Rezeptes zu bedienen orientieren sich die Jungs von OPIATE FOR THE MASSES an Industrial und Dark Wave Klängen in denen natürlich der gewisse Emocore Hauch nicht fehlen darf. NINE INCH NAILS und vor allem DEPECHE MODE sind die klaren Einflüsse die sich in stampfenden Industrial Anleihen aber auch durch den monotonen und dennoch atmosphärischen Singsang äußern. Elektronische Samples bis hin zu fast Techno-mäßigem Liedgut ("Heaven") gehören genauso zum Programm wie harte NuMetal-lastige LINKIN PARK Riffs. Eine durchaus neue und abwechslungsreiche Mixtur ist das Endresultat, welches dem üblichen Punkrock/Hardcore/Emo Kiddie gehörig vor den Kopf stoßen sollte. Dies jedoch nur im ersten Moment, denn bei mehrmaligem Hördurchgang erfreut man sich zunehmend an der Mixtur, die zweifelsohne auch über die gewissen Eingängigkeit verfügt. Natürlich besteht die Mixtur aus bewährten Zutaten, sie bleibt dennoch mutig und hat das gewisse Etwas.

Tracks:
1. Introduction
2. Can't Feel
3. Up to Me
4. Drown
5. Clean
6. Step Up
7. Intermission
8. Heaven
9. Now
10. Transparency
11. Dig It Up
12. An Interlude
13. Nothing Left
14. The End

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media