Plattenkritik

Pavement - Quarantine The Past

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 05.03.2010
Datum Review: 13.03.2010

Pavement - Quarantine The Past

 

Mit Best-Of-Alben ist es immer so eine Sache, für wen und aus welchem Grund werden sie überhaupt produziert? Alles nur Kommerz, fragt man sich und stellt auch noch fest, dass die Band bald ihren ersten gemeinsamen Live-Auftritt seit zehn Jahren hat. Lief es nicht so mit den Solokarrieren oder anderen Erfolgspfaden. Hatte nicht Scott Kannenberg alias „Spiral Stairs“ erst letztes Jahr sein erstes Soloalbum auf den Markt geschmissen... oder ist es dann doch einfach wie der Titel schon sagt „ein in Quarantäne stellen der Vergangenheit“?

Über das alles kann sicherlich herrlich gestritten werden gar keine Frage. Aber es ist genauso gar keine Frage, dass PAVEMENT eine wahrlich göttliche Band ist. Sie haben es definitiv verdient, dass ihre Alben in einen Zeitkapsel gesteckt werden, um ihre Errungenschaften für spätere Generationen zu bewahren. Falls es einen kleinen Zeitkapsel sein sollte muss halt „Quarantine The Past“ herhalten. Irgendein Song, ein Lieblingslied fehlt natürlich immer, aber dass soll jeder für sich bewerten und nicht das Kriterium für die Qualität im Allgemeinen sein. Lieder wie „Cut Your Hair“, „Grounded“, „Heaven is a Truck“, „Fight This Generation“, „Stereo“ und viele mehr sind von einer erhabenen Qualität. „Quarantine The Past“ bietet einen schönen Überblick über das Schaffenswerk der Band, ohne chronologisch Vorzugehen, was zum Beispiel Liedern wie „Date With Ikea“ nochmals einen anderen Stellenwert gibt.

Disharmonien, Melodien, seltsame Texte und irgendwo doch immer ein kleiner Popappell, all dies zeichnet diese Band aus und macht sie so einzigartig. Sie waren Wegbereiter für den Alternativ- oder auch Indie-Rock. Den einzigen Kritikpunkt kann ich dann doch nicht verneinen, auch wenn es kein Kriterium sein sollte. Ich mag keine Best-Of-Alben.

Tracklist:

1.Gold Soundz
2.Frontwards
3.Mellow Jazz Docent
4.Stereo
5.In The Mouth A Desert
6.Two States
7.Cut Your Hair
8.Shady Lane / J vs. S
9.Here
10.Unfair
11.Grounded
12.Summer Babe (Winter Version)
13.Range Life
14.Date With IKEA
15.Debris Slide
16.Shoot The Singer
17.Spit On A Stranger
18.Heaven Is A Truck
19.Trigger Cut / Wounded-Kite At 17
20.Embassy Row
21.Box Elder
22.Unseen Power Of the Picket Fence
23.Fight This Generation

Alte Kommentare

von Raphael 15.03.2010 14:53

Eine der größten Indiebands überhaupt. Würde sie gerne dieses Jahr mal sehen.

von Kilian 17.03.2010 16:29

Gibt leider nur wenig Termine... Und dann auch keinen in der Nähe...

Autor

Bild Autor

Kilian

Autoren Bio

-

Suche

Social Media