Plattenkritik

Raised Fist - Dedication

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Raised Fist - Dedication

 

"Dedication" das dritte Album von Raised Fist kommt gerade raus, wo die Band mit der Heart Attacktour durch Europa gehen. Was gleich beim ersten anhören auffällt ist dass dieses neue Album eine megafette Produktion hat, die gut aus deinen Boxen bläst. Die Produktion war in den Händen von Daniel Bergstrand (bekannt von u.a Meshuggah und Machine Head). Doch haben Raised Fist trotz dem fetten Sound es noch immer nicht geschafft mein Herz zu stehlen. Das kommt vor allem durch den extremen und mittlerweile monotonem Gesang welcher sehr überherschend ist. Auch nach ein paar mal reinhören gibt es keine Änderung. So finde ich ihre Musik ganz okay, nur wie gesagt mit der Stimme komme ich nicht klar, finde sie eigentlich sogar recht nervig. Tja, ist nicht so mein Ding. Kann mir vorstellen das Leute hier voll auf abgehen, aber mich leider ausgeschlossen.

Alte Kommentare

von huargh 08.10.2008 18:11

also hier hat sich jemand die cd nie richtig angehört! eine der größten hc-scheiben die ich kenne! 9/10

von NaSk 08.10.2008 22:30

word! und der review ist ein witz

von Choke 08.10.2008 22:37

Tja, als das Review geschrieben wurde, waren Raised Fist nicht so angesagt...

von NaSk 08.10.2008 23:07

noch lang kein grund für derbe rechtschreibfehler und sätze wie "So finde ich ihre Musik ganz okay, nur wie gesagt mit der Stimme komme ich nicht klar" (in comments darf ich das ;))

von Ensign 09.10.2008 00:35

Das liest sich echt wie in der vierten Klasse: Meine Ferien auf dem Bauernhof.

von peinlich... 16.08.2010 04:39

... besser wenn Allschools das Review löscht. Alle aktuellen Allschools Schreiberlinge könnten das besser verfassen und Bewerten. Das Rico die Stimme nicht mag ist noch verständlich, nur die Gedankenkreise Simones sind wie immer unergründlich. Auch als nicht-RF-fan hat das Ding mehr verdient als 4 und6 Pkt.

Autor

Bild Autor

Rico

Autoren Bio

Suche

Social Media