Plattenkritik

Red Tape - Radioactivist

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Red Tape - Radioactivist

 

Red Tape bringen mit ihrem Debut Radioactivist richtige Ohrwurmkracher ans Tageslicht. Nach eigener Aussage speilen sie Trash-Punk/Hardcore im Sinne der frühen 80er Jahre. Melodisch, krachend irgendwo zwischen Punk und Old School Hardcore liegt meiner Meinung nach ihr Stil. Schon bei den ersten Takten fangen die Beine an zu wippen. Jedoch wird die CD nach dem 6 oder 7 Lied ein bisschen langweilig um dann mit den letzten 3 Songs noch mal richtig durchzustarten. Vor allem Lied 4 Stalingrad hat Ohrwurm und Hitpotential. Die Mitglieder der Band sind auch alles eingefleischte Punkrocker. Eigentlich hatten Red Tape erst eine andere Besetzung von der nur noch Jeff Jaworski da ist. Die Platte wurde unter Mithilfe von Amir Derakh (Coal Chamber, System of A Down) aufgenommen. Ganz schön rotzig.

Alte Kommentare

von ian [ttr] 31.10.2008 09:15

sehr geile party platte! gibts von denen eigentlich mehr alben oder ist es dasselbe phänomen wie mit five pointe o und downthesun? 9/10

von FKK 31.10.2008 09:55

witzig, die wurde hier bereits von Manu besprochen

von bones 31.10.2008 10:04

das cover ist falsch. vermutlich n uploadfehler von rene!

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media