Plattenkritik

Ritual - Beneath Aging Flesh And Bone

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 27.03.2009
Datum Review: 14.03.2009

Ritual - Beneath Aging Flesh And Bone

 

Eine kleine Chronologie dreckigen, depressiven sowie rockigen New School Hardcores: Ohne UNBROKEN hätte es THE HOPE CONSPIRACY in ihrer niederträchtigen Form wohl nie gegeben. Ohne Kevin Baker und seine Nihilisten aus Boston wiederum würden RITUAL heutzutage vielleicht Pop Punk spielen. Wir danken allen echten Männern, die seine Gefühle noch zeigen können.

Die Zeichen stehen auf Sturm im Hause RITUAL. Sukzessive hat sich der Vierer aus Recklinghausen sein Standing in der hiesigen Szenelandschaft erarbeitet und ist mit "Beneath Aging Flesh And Bone" gar bei der niederländischen Qualitätsschmiede Reflections untergekommen. Der Titel suggeriert Vergänglichkeit und das Zurückgeworfensein auf die eigene nackte Existenz. Life. Love. Regret. Und ENTOMBED müssen wieder mal als Ideengeber für einen Sound mit ordentlich Dreck unter den Hardcorenägeln herhalten. Nach obligatorischem Downer-Intro jedenfalls warten RITUAL mit dem schnörkellos-effektivsten und rockigsten Material ihrer bisherigen Schaffensphase auf. Die grenzenlose Wut von bereits erwähnten THE HOPE CONSPIRACY (zu "Endnote"-Zeiten) wird bis in das von kommendem Unheil kündende Gitarrendelay übernommen, die durchgedrückte Bassdrum und das Kokettieren mit simplen Rock-Riffs gemahnen bisweilen an ANOTHER BREATH. "Beneath Aging Flesh And Bone" ist ein in sich geschlossenes Album, das vor allem zum Ende hin immer stärker wird und mit fies verkrusteten Fingern in alten Wunden bohrt. Die Verzweiflungs-Chants am Ende von 'The City Lies In Quiet Sleep' dürften live sehr dankend angenommen werden, 'The Disease Is Me' in seiner Zackigkeit für verlorengegangene Vans Eras und durchgeschwitzte Karohemden sorgen. 'Black Sea' lässt den Kopf zum Schluss noch mal rhythmisch gegen die ohnehin schon stark lädierte Wand hämmern und reicht gleichzeitig ein gekühltes Taschentuch. Wenn überhaupt etwas RITUAL davon abhält, mit diesem Album eine höhere Wertung respektive einen Tipp einzufahren, so ist es die oftmals zu offensichtliche Nähe zu den wütenden Originalen. HOPE CON jedenfalls lauern bereits mit wutroten Augen in der Dunkelheit, um ihren "True Nihilist" auf die geschundenen Seelen der Hardcore-Konsumenten loszulassen. Sehr gute 7, 5.


Tracklist:

01: Shiver
02: Nation Of Flies
03: Somewhere In The Rain
04: Guilt Will Get You Anyway
05: The City Lies In Quiet Sleep
06: Clouds
07: The Ghost Is You
08: The Disease Is Me
09: Aging Flesh And Bone
10: Black Sea

Alte Kommentare

von Pat. 14.03.2009 17:22

Gibt's die schon als Promo irgendwo? Ich hab schon bei Reflections angefragt, aber die haben mir keine Antwort gegeben. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt auf die Scheibe.

von allschools 14.03.2009 17:39

ja, die promos sind draußen..

von xChrisx 14.03.2009 17:40

Freu mich tierisch auf die neue Ritual Scheibe! Live sind die einfach die Bombe!

von . 14.03.2009 17:44

Meine CD ist schon Anfang der Woche angekommen. Sehr gutes Ding. Gutes Review. 8/10 von mir.

von xcarnivalx 15.03.2009 14:11

unglaubliche opferband. sollen sich lieber zuhause auf unbroken einen abwischen statt einen seit Jahren mit ihrer Cover scheiße zu belästigen. ansonsten auch mit fleisch bewerfen!

von er 15.03.2009 16:46

wenn hier einer ein opfer is, dann ja wohl du. zurückgebliebener spacko

von xcarnivalx 15.03.2009 16:49

mimimimi

von jona 15.03.2009 17:00

kann man hier ausgewählte opfer-poster (xcarnevalx) bannen? spacken-alarm galore!

von Blade 15.03.2009 19:16

Wieso? Er hat doch recht. Bin eher dafür Dich zu bannen, wegen Deines schlechten Geschmacks

von abc 15.03.2009 19:49

wie wärs wenn alle gebannt werden! wär doch klasse, aber dann wird ja einigen leuten der lebensinhalt entzogen, hab ich vergessen, sorry... also worum gings gleich wieder???

von xgebux 15.03.2009 20:44

also ich find die scheibe echt gut 8/10

von shism 16.03.2009 10:57

die scheibe ist der knaller, die release-show wird bestimmt super :) 9/10

ich steh total auf diese karo-hemden, die einige leute auf konzerten immer tragen. kann mir einer sagen, wo ich die bekomme? die sind so uncool das sie schon wieder cool sind. hammer!

von 777 16.03.2009 11:52

bukkake all night long

von otti 16.03.2009 14:18

kriegste überall, musst nur mal rausgehen oder in geschäfte gucken ;)

von blake schwarzenbach 16.03.2009 17:46

@xfrom a dark sky my brothers are callingx: bester kommentar hier seit monaten!! geil!

von oh gott 16.03.2009 18:31

findet ihr die schwulenband wirklich gut? armselig. put the hard back in hardcore

von snoogans 16.03.2009 20:28

halt bitte deine Fresse

von xgebux 16.03.2009 20:42

@oh gott: wenn du sie nicht gut findest, dann ist das schön für dich, aber du brauchst hier nicht die andern anmachen deswegen. geh zu mama!

von golden 17.03.2009 14:52

übelsT langweilig, get ma mehr punk into it xD

von ohgottohgott 17.03.2009 20:59

gott kann dir auch nicht mehr helfen.

von ich glaube... 18.03.2009 14:08

nur eine sache,und das ist die tatsache das "oh gott" nichtmehr geholfen werden kann.affe

von oi!warning 19.03.2009 12:45

es ist so endlos behindert, dass es für einen großteil von diesen beschissenen möchtegern coolen hc kids immer nur "total geil" oder "überscheisse" gibt. zu allem überfluss tun sich dabei auch immer die am meisten hervor, die garnix können. ob nun musikalisch, oder wie auch immer...

von @ ficksohn 19.03.2009 21:33

mimimimimimi, begründung? ansonten: EPIC FAIL! /thread

von ey oi!warning 19.03.2009 21:45

erstmal: dein name ist ein sau-cooler film,pluspunkt an dich. weiterer pluspunkt deiner aussage: sie ist wahr, aber das bringt auch coole dinge mit sich, zum beispiel das die "dummen studenten hc kids" die "toughguys" bzw "die true hardcore people" nicht ertragen müssen oder nur in seehr begrenztem umfang.

von oi!warning 20.03.2009 01:22

im endeffekt sagt mir das auch nur, dass die ganzen harten typen hier im richtigen leben nix zu sagen haben und deswegen hier mal so richtig den pimmel schwingen müssen.

von @ oi!warning 20.03.2009 07:39

so war es zwar nicht gemeint,aber teilweise hast du damit auch recht.

von ben 20.03.2009 11:06

wirken immer ein wenig arrogant die jungs, aber ich glaube die sind eigentlich nur schüchtern und vielleicht nicht ganz so helle ^^ platte ist jedenfalls guter professioneller, depressiver hardcore. kann man ja erstmal nichts gegen sagen.

von Freedumb 20.03.2009 11:36

Echt lustig, was hier so abgeht. Erinnert mich irgendwie an Förmchenstreit im Sandkasten... Toller Unity-Gedanke, der hier verbreitet wird. Vielleicht bleibt Ihr mal bei der Mucke, anstatt hier Schwanzvergleich abzuziehen!

von hm 20.03.2009 13:32

zu ben: jo hast recht sagen aber viele mit dem etwas arroganten auftreten, im gesapräch sind sie aber sehr nett! und zu freedumb: die unity ist tot, schon seit jahren,keep it real, selbst wenn es scheiße so ist.

von MIMIMI-IN-YOUR-FACE 20.03.2009 14:05

OPFERBAND!

von jaja 20.03.2009 14:24

wir haben verstanden das du ein sozialer krüppel mit mitteilungsdrang bist, geh zu mama.

von oh gott 20.03.2009 23:49

pissband und schwule pisser

von arndt 22.03.2009 16:08

cover is von yaphet kotto "geklaut" *g* super band seit dem demo

von Sascha // Allschools 22.03.2009 16:11

Zwar nicht ansatzweise so überragend wie THE HOPE CON (oder die genialen DEATHBED), aber definitiv das beste Material ihres Bestehens. Finde allerdings, dass sich die Band stellenweise selbst etwas zu ernst nimmt. Der selbstpreisende Text im Booklet von "Wolves" war echt mal peinlichst...

von Bob Dylan 22.03.2009 18:22

Okay, du hast ihn also nicht verstanden. Aber hier versteht ja eh niemand irgend was. Siehe auch: Dein Relativierungszwang.

von Sascha // Allschools 23.03.2009 10:35

@Bob Dylan Im Booklet schreibt doch der Bruder eines der Bandmitglieder, dass RITUAL eine der letzten ECHTEN Hardcore-Bands wären und im Grunde die einzige Band, die dieses Genre vor dem Untergang bewahren könnte. Gemessen an dem noch relativ kurzen Bestehen und der mangelnden Eigenständigkeit halte ich das doch für einigermaßen übertrieben. Und der Text klingt eher pathetisch, als ironisch.

von Bob Dylan 23.03.2009 11:34

Vielleicht solltest du lesen lernen. Genau das steht da NICHT. Das ist ein höchst subjektiver, und zwar explizit(!) subjektiver, biographischer Abriss. Nicht mehr, nicht weniger. Und dass Essays in Platten eben genau diesen Zweck erfüllen können, nämlich die subjektive Wahrnehmung einer Band, wissen wir spätestens seit Miles Davis' Kind of Blue. Vollidiot!

von Sascha // Allschools 23.03.2009 13:42

@Bob Dylan Meine Herren, was regst du dich denn bitte so auf? Keiner will RITUAL irgendwas Böses! Ich finde den Text einfach unangebracht und dabei spielt es keine Rolle, dass er "explizit subjektiv" ist. Die Notwendigkeit einer biographischen Zusammenfassung nach gerade mal zwei EPs sei mal dahingestellt. Wirklich unangebracht finde ich aber, dass eine Band in den Himmel gelobt wird, als wären die Jungs die Messias des Hardcore-Genres - um dann diesen Text im Booklet abzudrucken. Das ist einfach nur glattes Eigenlob. So nach dem Motto "seht her, wie wichtig wir sind". Ist schlicht eine Geschmacksfrage, ich finde es einfach unpassend. Kann es sein, dass du den Text geschrieben hast und dich deshalb so aufregst? Wie gesagt, ich mag die Band, aber ich muss auch nicht alles an ihr gut finden, okay?!

von Pat. 23.03.2009 14:53

So, ich hatte meine CD jetzt auch endlich am Samstag im Briefkasten. Hab sie jetzt einige Male durchgehört und finde die Platte ziemlich eingängig, aber gewohnt aggressiv wie man es von den Jungs gewöhnt ist. Die Eingängigkeit ist natürlich ein Kritikpunkt, aber trotzdem zählen die Jungs zu den besseren deutschen Hardcore-Bands. Ich würde hier 7,5 geben.

von The Grotesque 23.03.2009 14:59

@Pat.: wenn du uns schon an deiner eigenen rezi teilhaben lässt, dann verrate uns doch, 7,5 von wieviel. wahrscheinlich 15 punkten, oder?

von fu 23.03.2009 17:48

Du musst die Traube vernaschen bevor sie zur Rosine wird.

von Pat. 23.03.2009 17:49

@The Grotesque: Nö, von 10.

von @ Pat 23.03.2009 19:55

auf kommentare von Mrs. Groti einzugehen ist schwachsinnig, das bestätigt sie in ihrer Existenz :O und übrigens hast du recht mit dem was du schreibst von wegen bessere deutsche hardcore bands, nicht so eingängig aber trotzdem gewohnt aggressiv etc ;)

von schlechte 23.03.2009 20:28

band.

von deine 23.03.2009 22:08

mutter!

von @ritual 24.03.2009 09:15

bewahrt euch die blöße und postet nicht selbst hier. wobei es dafür sicherlich schon zu spät ist wie man an bob dylan sieht.... allschools for teh win!

von dylan 24.03.2009 12:50

hahaha, nee sorry, sherlock...

von @ "@ ritual" 25.03.2009 00:59

man alter es gibt vielleicht auch leute die einfach nur gut auf die jungs klarkommen,und nicht in blöcken denken oder in schemata. dieses ständige entweder/oder gehabe ist doch nichtmehr schön hier, selbst wenn sich die mucke unbroken und the hpe con beeinflusst anhört (was ja nichtmal geleugnet ist) macht das die platte ja noch längst nicht schlecht. und das die member arrogant sind wisst ihr doch alle gar nicht, wer vonden ganzen internethelden kennt die jungs denn bitter persönlich und nicht nur aus gerüchten und nem kurzen gespräch vielleicht?

von @karohemden und röhrenjeans 25.03.2009 10:52

Miles Davis, Bob Dylan... Wow - Ihr gebt euch ja richtig Mühe nicht mehr nur auf die Unbroken/HopeConSchiene reduziert zu werden! Was kommt noch? Bruce Springsteen und CCR? Ihr passt ja wirklich in gar keine Schublade!

von jo 28.03.2009 12:27

ich find die jungs gar nich arrogant mir kamen die bei konzerten und kleinen gesprächen immer sehr nett vor ( vor allem der gitarrist) aber gut kenne ich sie nicht scheiß drauf die musik is super und was soll das eigendlich hier alle saugen sich gegenseitig an ist die deutsche hc scene ( oder allgemein hc ) so verkommen ? unity gibt es nicht und alle wollen cooler als andere sein schrecklich !

von jo 28.03.2009 12:31

man!

von schwul 28.03.2009 14:47

welche hardcoreszene?

Autor

Bild Autor

René

Autoren Bio

There is plenty to criticize.

Suche

Social Media