Plattenkritik

SCALPTURE - Panzerdoktrin

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.12.2016
Datum Review: 08.02.2017
Format: CD

Tracklist

 

1. Forward March...
2. ...Panzer Hooray!
3. Lead From Ahead
4. Dam Busters
5. Flattened Horizions (Pounding Howitzers)
6. No Rest, No Sleep, No Peace
7. Incursion
8. Not a Single Step Back
9. Embrace the Afterglow

SCALPTURE - Panzerdoktrin

 

Ring frei für den ewigen Kampf der „Tradition“ vs. „Moderne“. Und Letztere bekommt von SCALPTURE und ihrer „Panzerdoktrin“ mal so richtig einen auf die Fresse!

Gekonnt werden die Großen des Death Metals gehuldigt: BOLT THROWER und ASPHYX. Druckvoll, mit viel Groove und meist im alles niederwalzendem Midtempo zerlegen die Bielefelder die Tracklist und lassen es sich nicht nehmen, auch mal ein Break, dezente Melodiebögen oder klassische Richtungswechsel einzustreuen. Die Kriegsthematik ist natürlich alles andere als einfallsreich, aber in Zeiten, in denen Spinner die Welt regieren, kann deren Aktualität nicht von der Hand gewiesen werden.

Keine Ausfälle, keine Füller, und: Wer einen legitimen Nachfolger von „Those Once Loyal“ sucht, der hat ihn mit SCALPTURE gefunden. 

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media