Plattenkritik

Sacred Steel - The Bloodshed Summoning

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 15.02.2013
Datum Review: 19.02.2013

Sacred Steel - The Bloodshed Summoning

 

SACRED STEEL sind für die meisten hier uninteressant. Vielleicht sogar für alle bis auf einen. Aber der erfreut sich immer wieder über neue Outputs der deutschen Metalinquisition und fieberte gespannt der Veröffentlichung von „The Bloodshed Summoning“ entgegen.

Zunächst fällt auf, dass im Gegensatz zu „Carnage Victory“, das auf Massacre Records erschien, nun Cruz Del Sur die Labelheimat geworden ist. Ein neues Label ist manchmal wie ein neues Leben und so verwundert es auch nicht, dass die Jungs um Ausnahmefronter Gerrit P. Mutz, der mit hoher Wiedererkennung und Charisma auf den Stimmbändern geboren wurde, durchweg mit Feuer und Leidenschaft wie zu ihren Metal Blade Anfangstagen um sich schmeißen. Natürlich ist der kitschige Begriff True Metal immer noch Überbau, aber als Grundgerüst dient nunmehr eine gehörige Portion Speed Metal amerikanischer Prägung (wobei die Grenzen zum reinen Thrash Metal mehr als fließend sind), ein deutliches Absacken in den Death Metal Sumpf (bitte mal den Anfang von „The Darkness Of Angels“ anhören) und eine Dynamik, die immer wieder die Fahnen der verblichenen MERCYFUL FATE respektive des wiederauferstandenen KING DIAMONDs hochhalten. Zudem haben sie im Gegensatz zu den vorherigen Releases noch eine Schippe Härte in den Ofen gefeuert. Interessant auch, dass die Schwaben diesmal relativ vertrackt und immer wieder von hinten durch die Kellertür eindringen, ein Prosit somit auf die Langlebigkeit. Und wenn dann mal ein wenig Tristesse Einzug hält, dann kommt der Mutz und bläst diese mit Shouts, Grunts oder seinem viel zu hoch gelegtem Timbre wieder fort.

Nach wie vor zählen SACRED STEEL zu einer der interessantesten Bands unter der Metalsonne. Findet zumindest einer hier...

Tracklist:
1. Storm Of Fire 1916
2. No God / No Religion
3. When The Siren Calls
4. The Darkness Of Angels
5. The Bloodshed Summoning
6. Under The Banner Of Blasphemy
7. Black Towers
8. Crypts Of The Fallen
9. The Night They Came To Kill
10. Join The Congregation
11. Journey Into Purgatory
12. Doomed To Eternal Hell
13. Perversions of the scriptures (CD-Bonustrack)
14. Unbinding the chains (CD-Bonustrack)
15. Dig up her bones (CD-Bonustrack)

Alte Kommentare

von says 19.02.2013 17:45

geh mir mal weg mit dem eunuchen metal

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media